Der Weg in die berufliche Selbständigkeit

Gründungsabend wird am 24. April in Burgdorf angeboten

BURGDORF (r/jk). Sie spielen mit dem Gedanken, sich selbstständig zu machen und haben ihre Geschäftsidee vor Augen? Doch eine Reihe von Fragen geht ihnen durch den Kopf und sie wissen nicht so richtig, wo sie anfangen sollen? Kurz: Ihnen fehlt der „Gründungsleitfaden“!
Für Interessierte, die sich mit dem Gedanken an eine berufliche Selbstständigkeit befassen, idealerweise schon eine Geschäftsidee vor Augen haben und nun wissen möchten, wie man am effektivsten Schritt für Schritt vorgeht, bietet die Gründungswerkstatt Hannover gemeinsam mit den Wirtschaftsförderungen aus Burgdorf und Uetze die nächste Informationsveranstaltung im Ostkreis an. Der Gründungsabend findet am Dienstag, 24. April, von 17.30 bis 20.30 Uhr im Ratssaal im Rathaus I der Stadt Burgdorf, Marktstraße 55, Burgdorf, statt.
Im Rahmen der Veranstaltung lernen Gründungsinteressierte die Angebote der Gründungswerkstatt Hannover kennen und erhalten u.a. Informationen über die Strukturierung ihres Gründungsprozesses, mögliche Gründungsarten, die Erstellung eines Geschäftsplanes, über Finanzierungs- und Fördermöglichkeiten und über weitere für die Gründung erforderliche Schritte.
Kooperationspartner für den Gründungsabend in Burgdorf sind erneut die Stadtsparkasse Burgdorf und die Hannoversche Volksbank eG. Die Gründungswerkstatt Hannover ist ein Angebot der regionalen Wirtschaftsförderungsgesellschaft hannoverimpuls GmbH. Die Teilnahme am Gründungsabend ist kostenlos. Es wird um vorherige Anmeldung bei der Wirtschaftsförderung der Stadt Burgdorf unter 05136 898-138 oder wirtschaft@burgdorf.de gebeten. Anmeldeschluss ist der 20. April 2012.