Der Herd wurde nicht ausgeschaltet

Die Burgdorfer Feuerwehr rücken mit Atemschutz in das Gebäude vor. (Foto: Felix Hilmer (Feuerwehr Burgdorf))

Küchenbrand in der Burgdorfer Südstadt

BURGDORF (r/jk). Am vergangenen Montag wurde die Feuerwehr Burgdorf gegen 17.53 Uhr zu einem gemeldeten Küchenbrand in der Retschystraße 13 gerufen. An der Einsatzstelle stellten die Einsatzkräfte fest, dass im ersten Obergeschoss Rauch aus einem Fenster drang.
Mittels einer Drehleiter drang ein Trupp, unter Atemschutz, zur Brandbekämpfung durch ein Fenster in die Brandwohnung ein. In der Küche brannten auf dem eingeschalteten Herd nicht mehr erkennbare Gegenstände, die von den Einsatzkräften abgelöscht wurden. Aus der Brandwohnung wurden zudem zwei Hunde gerettet. Nachdem die Wohnung belüftet und damit rauchfrei war, wurde sie der Mieterin wieder übergeben.
Die Ortsfeuerwehr Burgdorf war mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 36 Kameraden vor Ort.