Der Herbst verzauberte Lehrte

Besonders am Sonntag erfreute sich das Kunst-Forum an vielen Besuchern.

Selbstgemachtes mit viel Handwerk, Kreativität und Herz beim Kunst-Forum Lehrte

VON DANA NOLL

LEHRTE. Für Kunstliebhaber aus der Region ist das Kunst-Forum im Herbst zu einer festen Adresse im Terminkalender geworden. Parallel zum Einkaufs-Wochenende mit dem verkaufsoffenen Sonntag in Lehrte präsentierten 53 Aussteller – darunter etwa ein Drittel neue Anbieter - im Kurt-Hirschfeld-Forum ihre Arbeiten. Diese kamen nicht nur aus Lehrte sondern sogar aus Hamburg, Peine oder dem Vorharz. Der „Herbstzauber“ wurde vom Stadtmarketing Lehrte gemeinsam mit dem Fachdienst Schule, Sport und Kultur der Stadt Lehrte, organisiert. Obwohl es am Samstag etwas ruhiger war, nahm die Veranstaltung am Sonntag richtig Fahrt auf.
Die Organisatoren schafften es erneut, einen gelungenen Mix aus Handwerk und Handarbeit ins Forum zu bringen. Das Angebot reichte von Schmuck über Malerei in verschiedensten Techniken, Pfeifenputzerfiguren, Floristik, Holz- und Näharbeiten bis hin zu Keramik, Marmeladen und Leporellos.
Einige Künstler ließen sich sogar bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen. So wie beispielsweise Elke Klein, die mit ihren Klöppelarbeiten begeisterte. Auch Bernd Schönborn hätte gern live gezeigt, wie seine Holzkunstwerke entstehen. Doch mit Rücksicht auf die Besucher, verzichtete er darauf. „Das hätte zu sehr gestaubt“, erklärten die Organisatoren. Dafür konnte er das ein oder andere Fachgespräch führen, denn das Publikum zeigte sich sehr interessiert an seinen Drechselarbeiten. „Schon in der Vorwoche war er auf dem Apfelfest in Lehrte mit seinen Arbeiten dabei“, erzählt uns seine Ehefrau Angelika, die ihm beim Kunst-Forum zur Seite stand.
Auch Uta Slowik wurde von ihrem Ehemann tatkräftig am Stand unterstützt. Die Hobby-Künstlerin aus Bissendorf zeigte kreative Geschenkverpackungen für Geldgeschenke und andere Kleinigkeiten. Sie war zum ersten Mal dabei und lobte die Organisatoren für „ihre gute Betreuung.“
Erstmalig war auch Angela Stamme mit ihren Licht-Steinen vor Ort. Sie gibt Glasbausteinen einen kreativen Anstrich in Form von verschiedenen Motiven, die mit Serviettentechnik aufgetragen werden. Das ganze wird dann mit einer Lichterkette beleuchtet und ist ein Hingucker in jedem Raum. Ganz individuell wird es mit persönlichen Fotos, die der Hobby-Künstlerin zugesandt werden können. So entsteht ein Schmuckstück der ganz besonderen Art – zum Selber behalten oder verschenken!
Für die gemütliche Auszeit sorgte das Café mit selbst gebackenen Kuchen und Torten der Aussteller.