Der ERAGON-Kreis schließt sich endgültig

Die Leiterin der SSK-Abteilung „Marketing & Kommunikation“, Christin Scheppan, und Gaby Frey (v. li.) freuen sich heute schon auf die ERAGON-Filmnacht mit vielen Fans der „Fantasy“-Buchreihe in Burgdorfs „Neue Schauburg“. (Foto: Georg Bosse)

„Gillmeister“ und Stadtsparkasse laden zur „Fantasy“-Filmnacht ein

BURGDORF (gb). ERAGON (Original: Inheritence Cycle = Vermächtnis-Zyklus) ist eine Fantasy-Buch-(Film)Reihe des US-amerikanischen Schriftstellers Christopher Paolini. Der Zyklus ist ein typischer Vertreter des „Fantasy“-Genres mit markanten Elementen, wie einer fiktiven Welt sowie mit Drachen, Elfen und Magie. Am Samstag, 19. November, erscheint der vierte und letzte Band der ERAGON-Reihe „Das Erbe der Macht“, der dann zur Geisterstunde um 0.00 Uhr in der Burgdorfer Buchhandlung Gillmeister an die kleinen und großen Fans verkauft wird.
Zuvor laden „Gillmeister“ und die Stadtsparkasse Burgdorf (SSK) zu einer exklusiven ERAGON-Kinonacht in Burgdorfs „Neue Schauburg“ ein. Gezeigt wird der erste Teil „Wie alles begann“. Zu diesem Fantasie-Event sind alle Burgdorfer und auswärtige Fans zum Treffen am Freitag, 18. November, um 21.30 Uhr in das Kino in der Feldstraße 2A eingeladen. Der Eintrittspreis beträgt zwei Euro pro Person. Ab einer Gruppe mit fünf Personen lediglich noch 1,50 Euro pro Person. Begleit-Großeltern ab 65 Jahren erleben die fantastischen Abenteuer kostenfrei. Darüber hinaus hat die Stadtsparkasse bis zu 800 junge Kundinnen und Kunden im Alter von 13 bis 19 Jahren zu diesem ERAGON-Ereignis eingeladen, die beim Geldinstitut ein so genanntes „redpec“-Konto führen.
Bis zum Beginn des Films um 22.00 Uhr gibt es ein SSK-Gewinnspiel, beim dem es einen „Pandora“-Drachenanhänger als Hauptpreis zu gewinnen gibt. Nach dem zauberhaften Filmwerk (ca. 100 Minuten) geht es dann unter funkelnder Fackelbeleuchtung zurück zu „Gillmeister“ in die Marktstraße 54, wo dann der ultimativ-finale ERAGON-Band ab Mitternacht an die Leseratten verkauft wird. „Die Zeiten vor und während des Buchverkaufs werden mit Getränken und dem SSK-Glücksrad versüßt“, so „Gillmeister“-Filialleiterin Gaby Frey.