Comic-Helden werden lebendig *Anzeige*

Mitarbeiterin Sophia Meyer von der Buchhandlung FreyRaum freut sich auf den Manga- und Cosplay-Tag und hat für jeden den passenden Lesetipp parat.

Die Buchhandlung FreyRaum lädt zum Manga- und Cosplay-Tag ein

Burgdorf (fh). Demnächst können Manga-Fans vor der Buchhandlung FreyRaum wieder ihre Helden aus den japanischen Comics treffen oder sich sogar selbst verkleiden. Denn Inhaberin Gaby Frey und ihr Team veranstalten wieder einen großen Manga- und Cosplay-Tag. Er findet am verkaufsoffenen Sonntag, 15. Mai, von 13 bis 18 Uhr, in und vor der Buchhandlung, Marktstraße 54, statt.
Die Cosplayer (vom englischen Wort Costume Play) schlüpfen in die Rolle ihrer Lieblingsfiguren aus Manga, Büchern oder Filmen. "Sie nähen ihre Kostüme meistens selbst und ich bin immer wieder beeindruckt, wie tief sie dabei ins Detail gehen. Außerdem imitieren sie typische Charakterzüge und Verhaltensweisen. Ich schaue mir das unheimlich gern an", sagt Mitarbeiterin Sophia Meyer. Auch sie selbst lese schon seit ihrer Jugend gern Manga und gucke Anime, also die Verfilmungen der japanischen Comics. "Deshalb habe ich auch viele Lesetipps parat, sowohl für Einsteiger als auch für Kenner", sagt sie mit einem Augenzwinkern.
Ab 15 Uhr wird ihre Kollegin Ann-Catrin Nadler von den Besuchern auf Wunsch ganz individuelle Chibis zeichnen, das sind kleine einfache Figuren im Manga-Stil. Außerdem besteht die Möglichkeit zum Foto-Shooting für die Cosplayer. Und auch alle anderen Besucher können sich mit den Figuren ablichten lassen. Wer Lust hat, kann sich auch vorab für den Cosplay-Wettbewerb anmelden, der am verkaufsoffenen Sonntag seinen Höhepunkt findet. Für mehr Informationen kann in der Buchhandlung nachgefragt werden. Zusätzlich wird es eine Tombola geben.
Entstanden ist die Idee für die Veranstaltung im vergangenen Jahr. "Einige unserer Stammkunden sind eingefleischte Manga-Fans und Cosplayer. Im Gespräch haben wir aber immer wieder bemerkt, dass sie in Burgdorf keinen richtigen Treffpunkt haben und deshalb kaum Kontakte untereinander bestehen", sagt Meyer.
Die Veranstaltung bei der Buchhandlung FreyRaum sei deshalb eine Chance, Gleichgesinnte zu treffen, sich kennenzulernen und auszutauschen. "Die Premiere beim verkaufsoffenen Sonntag im vergangenen Oktober wurde sehr gut angenommen. Es waren viele dabei, die das schon seit Jahren machen, aber auch einige Kinder und Jugendliche, die eigens dafür Kostüme angefertigt und sich zum ersten Mal verkleidet haben", blickt sie zurück. Deshalb solle es nun regelmäßig Wiederholungen geben.