Burgdorfer Taufwald feiert seinen zehnten Geburtstag

Wann? 26.09.2010 11:00 Uhr

Wo? Burgdorfer Taufwald, Pirolweg, 31303 Burgdorf DEauf Karte anzeigen
Der Taufbaum von Janne Mattis Manfraß wurde am 2. Mai 2010 gepflanzt. (Foto: St. Pankratius/Thon-Breuker)
Burgdorf: Burgdorfer Taufwald |

Beim Tauffest am Sonntag werden 14 Kinder getauft

Beim Tauffest am Sonntag, 26. September, ab 11.00 Uhr feiert der Burgdorfer Taufwald seinen zehnten Geburtstag. Insgesamt 14 Kinder werden bei der Feier im Taufwald in Sorgensen, auf dem Pfadfindergelände am Pirolweg, an diesem Tag getauft.
Es ist eines der größten Erfolgsprojekte der evangelisch-lutherischen St.-Pankratius-Kirchengemeinde und bisher einzigartig in Deutschland. Einmal im Frühjahr und einmal Im Herbst werden die Eltern eingeladen, für ihre getauften Kinder einen Taufbaum zu pflanzen.
Buchen, Eichen und Linden sind im Angebot. Schon bald nach dem Start des Taufwaldes fragten die ersten Eltern, ob man nicht auch im Taufwald auch taufen könnte. Seitdem wurden die Tauffeste immer größer.
Das Ehepaar Reißer, dem Taufwald über die Burgdorfer Pfadfinderschaft verbunden, hat daher einen dauerhaften Taufstein in den Taufwald gesetzt. Aber das reicht nicht immer.
Beim bisher größten Tauffest waren drei Taufbecken im Einsatz. Am 2. Mai 2010 wurden 23 Kinder getauft. Auch die Paulus-Kirchengemeinde aus der Südstadt beteiligt sich inzwischen am Burgdorfer Taufwald.
Werner Kreutzer aus Sorgensen hat in den ersten fünf Jahren den Taufwald verantwortlich betreut. Ihm wird bei dem Fest am Sonntag nochmals von der Kirchengemeinde dafür gedankt.
Seit etwa fünf Jahren betreut nun Ernst Herbold den Taufwald ehrenamtlich und freut sich über kompetente Mithilfe. InteressentInnen erreichen den Taufwald-Betreuer unter Telefon (05136) 893 8 18.
Trotz guter Wasserversorgung hat die extreme Hitze dieses Sommers manchen Bäumen dauerhaften Schaden zu gefügt. Herbolds Botschaft an die Taufbaum-Kinder: „Gießen! Gießen! Gießen!“