Burgdorfer Promis im Schützenheim

Schützenchef Jörg Hoppe (hinten links) und Schießsportleiterin Anja Piel (vorne rechts) freuen sich mit den Siegern des VIP-Schießens: Holger Staab (von links), Thomas Lüer, Claudia Draber und Jörg Neitzel. (Foto: privat)

Rund 50 Gäste nehmen unter Einhaltung der Corona-Regeln am VIP-Schießen teil

Burgdorf (r/fh). "Ich begrüße Sie zum ersten und hoffentlich einzigen 3G-VIP-Schießen der Burgdorfer Schützengesellschaft.", eröffnete der Vorsitzende der Burgdorfer Schützengesellschaft Jörg Hoppe die traditionelle Veranstaltung im Schützenheim. Gut 50 Gäste waren der Einladung in diesem Jahr gefolgt. Bei dieser Veranstaltung messen sich Gäste aus der Wirtschaft, dem öffentlichen Leben, Politik und Verwaltung im sportlichen Wettkampf am Schießstand.
Nach der Registrierung und der Vorlage der erforderlichen Nachweise im Eingangsbereich hatten die Gäste die Möglichkeit, sich auf dem Schießstand mit dem Luftgewehr, mit dem Kleinkalibergewehr und bei einem Jux-Wettbewerb zu versuchen. Im Anschluss daran stand bei einem guten Essen das persönliche Gespräch und auch der Austausch von Visitenkarten im Mittelpunkt der Veranstaltung.
Als schließlich alle Ergebnisse ausgewertet waren, ehrte Schießsportleiterin Anja Piel die besten Schützen in den einzelnen Wettbewerben. Mit dem Kleinkalibergewehr zeigte sich Carsten Elges vom Regionssportbund am treffsichersten. Auf dem zweiten Platz landete Claudia Draber (Elektro Draber), gefolgt von Oliver Brandt (Regionsabgeordneter). Den Wettbewerb mit dem Luftgewehr gewann der scheidende Ratsherr und VVV-Vorsitzende Karl-Ludwig Schrader, gefolgt von Jörg Neitzel (Ortsvorsteher Dachtmissen) und dem Vorsitzenden der TSV Burgdorf, Holger Staab. Thomas Lüer, Vorstandsmitglied der Stadtsparkasse Burgdorf, hatte beim Jux-Wettbewerb die Nase vorn. Er sammelte auf der verdeckten Zielscheibe die meisten Punkte.