Burgdorfer Jusos wählten einen neuen Vorstand

Der neue Vorstand (v.l.): Steffen Buchholz, Sebastian Krätzig, Fabian Krätzig, Sven Abend und Theresa Ernst. (Foto: Juso AG Burgdorf)

Zur Kommunalwahl sollen eigene Kandidaten antreten

BURGDORF (r/jk). Die Mitgliederversammlung der Juso-AG Burgdorf hat einen neuen Vorstand gewählt. Sven Abend wurde im Amt des ersten Vorsitzenden bestätigt. Neu in den Vorstand berufen wurde Theresa Ernst, die ab sofort die Schriftführung übernimmt. Für die Öffentlichkeitsarbeit zeichnet nun Sebastian Krätzig verantwortlich. Außerdem wurde noch Fabian Krätzig als zusätzlicher stellvertretender Vorsitzender gewählt. Der neue Vorstand nahm zudem noch Steffen Buchholz als kooptiertes Mitglied auf.
Den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern Lena Lange, Sara Stein, Michael Rheinhardt und Martin Knuth wurde für ihre geleistete Arbeit gedankt.
Bürgermeister Alfred Baxmann und der SPD-Ortsvereinsvorsitzende Bernd Lange hielten die Grußworte. Sie hoben die nahende Kommunalwahl und das nötige Engagement im lokalen Bereich hervor. Die lokale Politik in Burgdorf und Umgebung brauche Nachwuchs für die Zukunft. Dem konnten sich die Jusos nur anschließen und bekräftigten ihren Anspruch, bei der Kommunalwahl mehrere Kandidaten für die SPD ins Rennen zu schicken.
Im Rechenschaftsbericht für das vergangene Jahr erwähnte der alte und neue Vorsitzende Sven Abend die zahlreichen Aktivitäten der AG. So hat man eine Spende an die Burgdorfer Tafel geleistet, wieder zusammen mit der AWO Burgdorf eine Ferienkompassfahrt in den Serengeti-Park durchgeführt, die neue Kindertagesstätte Nord-West besichtigt, an einigen Demonstrationen, unter anderem gegen Atomkraft, teilgenommen sowie die Partnerschaft zur Northeimer Juso-AG durch einen Besuch und eine Einladung zum Oktobermarkt bekräftigt. Auch die geselligen Aktivitäten wie Juso-Grillen und Weihnachtsfeier kamen nicht zu kurz.
Für das neue Jahr ist die abschließende Vorbereitung und Durchführung einer Mindestlohn- und Gute-Arbeit-Aktion geplant. Zudem soll wieder ein Stand auf dem Kinderfest organisiert werden sowie eine erneute Ferienkompassaktion. Außerdem wird die Kommunalwahl eine wichtige Rolle spielen, zu der eigene Aktionen für die junge Zielgruppe geplant sind. Als erste organisatorische Neuerung wurde der übliche Sitzungstermin vom ersten Montag im Monat auf den ersten Dienstag verschoben.