Burgdorf erstrahlt wieder im schönen Schein

Jule & Jule: Weihnachtswichtel Jule (re.) schenkte der strahlenden Dreijährigen (li.) gleichen Namens Wunschnüsse. (Foto: Georg Bosse)

Mit Verlosungsaktion „Burgdorf leuchtet!“ wurden Lichtwochen eröffnet

BURGDORF (gb). Vor einer Menge von mehreren hundert Menschen und von den Klängen des Feuermusikzuges Burgdorf/Hänigsen begleitet hat Bürgermeister Alfred Baxmann am vergangenen Donnerstagabend die 6. Burgdorfer Lichtwochen in Gang gesetzt. Mit dem Druck auf den obligatorischen Roten Knopf tauchten rund 230.000 Lichter die Burgdorfer Innenstadt in (vor-)weihnachtlichen Glanz.
Die glänzende City-Illumination machen über 70 örtliche Betriebe, Händler, Unternehmen und private Sponsoren möglich. Aktive „Motoren“ aus dem Arbeitskreis Einkaufsstadt Burgdorf (AKEB) sowie aus dem Stadtmarketing Burgdorf (SMB) sind dabei SMB/VVV-Geschäftsführer Gerhard Bleich, Veterinärmedizin-Unternehmer Bernd Gessert (cp-pharma), Schuhprofi Martin Polch, Stadtsparkassenvorstand (SSK) Heiko Nebel und Burgdorfs Filialdirektor der Hannoverschen Volksbank, Eckhard Paga, die ihre Kräfte in einer Projektgruppe gebündelt und sich auch die Marketing- und Kundenbindungskampagne „Burgdorf leuchtet!“ einfallen lassen haben. Die Idee zu den Burgdorfer Lichtwochen stammt allerdings ursprünglich von Paul Rohde (Jazzfreunde Altkreis Burgdorf).
Für das offizielle „Anschaltritual“ vor dem historischen Rathaus I hatten die Organisatoren die Marktstraße temporär autofrei und zu einer Fußgängerzone gemacht. Und während Eckhard Paga und Heiko Nebel die insgesamt 37 Gewinner der Verlosungsaktion „Burgdorf leuchtet!“ von „Glücksfee“ Fitore Shabani (SSK) aus dem Lostopf fischen ließen, wuselten putzige Weihnachtswichtel durch die Menschenmasse und schenkten den Kleinen und Kleinsten Wunschnüsse.
Beschenkt wird sich sicherlich auch Uta Straßburg fühlen, der von Heiko Nebel der „Burgdorf leuchtet!“-Hauptpreis, ein VIP-Kartenset im Wert von 500 Euro für die „roten Europafighter“ von Bundesligist Hannover 96, gestiftet von cp-pharma, überreicht bekam. Da strahlten nicht nur die 230.000 Lämpchen. Die Erstliga-Handballer der TSV Hannover/Burgdorf haben zweifellos einen neuen Fan gewonnen. Heinz Wesche erwischte den zweiten Hauptpreis, eine VIP-Einladung im Wert von 140 Euro für die Heimpartie gegen Aufsteiger TV Hüttenberg, gestiftet von der TSV Handball. Nach diesen Highlights hatte das glänzend aufgelegte Publikum Gelegenheit, sich beim Late-Night-Shopping in den Innenstadt-Geschäften umzuschauen.
Die 6. Burgdorfer Lichtwochen werden jetzt die Stadt bis zu den Heiligen Drei Königen am 6. Januar 2012 täglich von 6.00 bis 8.00 Uhr und von 15.00 bis 22.00 Uhr im schönen Schein erstrahlen lassen.