Burgdorf bekommt neue Tagesmütter

Sina Thienel (vorne, von links) und Katrin Rasche sowie Charlotte Bettex (hinten, von links) und Diana Wächter haben den ersten Teil ihrer Qualifizierung bestanden und freuen sich auf die zukünftige Arbeit als Tagesmütter. (Foto: Stadt Burgdorf)

Sina Thienel startet nach Ostern, bis zum Sommer folgen vier weitere Frauen

Burgdorf (r/fh). In Burgdorf stehen bald mehr Plätze in der Kindertagespflege zur Verfügung. Fünf neue Tagesmütter haben Anfang März den ersten Teil ihrer Qualifizierung erfolgreich bestanden. Bereits nach den Osterfeiertagen eröffnet Sina Thienel nun ihre Kindertagespflegestelle. Anfang Mai folgt Katrin Rasche und bis zum neuen Kindergartenjahr im Sommer wollen auch Charlotte Bettes sowie Diana und Katharina Wächter mit der Betreuung starten. Der zweite Teil der Qualifizierung ist dann tätigkeitsbegleitend, sie absolvieren ihn also, während sie bereits als Tagesmutter arbeiten.
Da die Anforderungen an die Qualität der Kindertagespflege in den letzten Jahren weiter gestiegen sind, hat sich die Stadt Burgdorf entschlossen, nur noch nach dem neuen QHB-Standard und mit mindesten 300 Unterrichteinheiten ausgebildete Kindertagespflegepersonen zuzulassen. Eine weitere Aufwertung der Kindertagespflege soll durch die Einführung der verlässlichen Vertretung erreicht und ein Vertretungsstützpunkt nach Möglichkeit noch während des ersten Halbjahres 2021 eröffnen werden.