Buntes Programm in der City

Beim verkaufsoffenen Sonntag können Besucher wieder entspannt über die Marktstraße bummeln und sich beim Auto-Frühling die neuesten Modelle der örtlichen Autohäuser anschauen. (Foto: SMB)
 
Der VVV-Oldtimer-Treff präsentiert bei einer Freiluft-Ausstellung historische Fahrzeuge. (Foto: Archiv/Franka Haak)

Verkaufsoffener Sonntag mit Autofrühling, Oldtimer-Schau und Flohmarkt

Burgdorf (r/fh). Wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen auf der Nase kitzeln und die Frühblüher in den Gärten und am Wegesrand für Farbtupfer sorgen, wandern Winterstiefel und Daunenjacken bei vielen wieder in den Keller. Passend dazu lädt der Stadtmarketingverein Burg­dorf (SMB) für den morgigen 13. März von 13 bis 18 Uhr zum ersten verkaufsoffenen Sonntag des Jahres ein. Begleitet wird er vom traditionellen „Auto-Frühling“, einer Oldtimer-Ausstellung und einem Flohmarkt.
In den Geschäften können die Besucher luftige Pullover, Übergangsjacken und leichte Schuhe anprobieren, Deko-Artikel für Ostern aussuchen, auf Fahrrädern und E-Bikes probefahren oder Wanderrucksäcke und andere Artikel für den Freizeitsport an der frischen Luft in Augenschein nehmen. Insgesamt öffnen mehr als 40 Geschäfte, Restaurants, Cafés und Dienstleistungsunternehmen ihre Türen zum entspannten Einkaufsbummel und für kleine erholsame Pausen. Sie sind an grün-gelben Luftballons und entsprechenden Aufklebern in den Schaufenstern zu erkennen.

Auto-Frühling und Oldtimer-Schau

Beim „Auto-Frühling“ auf dem Spittaplatz und an der unteren Marktstraße werden Autohäuser aus Burgdorf und Umgebung zeitgleich wieder einige ihrer neuesten Modelle vorstellen. Beteiligt sind Evels und von der Ohe (Opel), SternPartner (Mercedes), Sellmann (Fiat, Jeep), B & K (BMW, Mini) sowie der Motorradhändler Team Voiges (Yamaha). Mit einem Info-Stand vertreten ist zudem die Polizei Burgdorf, unter anderem mit einem Rauschbrillenparcours.
Wer sich eher für die älteren Jahrgänge interessiert, kommt bei der Open-Air-Ausstellung des VVV-Oldtimer-Treffs auf seine Kosten. Dort stellen Liebhaber ihre historischen Autos, Motorräder und andere Fahrzeuge aus. Auch der Motorrad-Treff im VVV informiert über seine Aktivitäten an einem eigenen Infostand und zeigt eine kleine Fahrzeugschau.
Flohmarkt in der Altstadt und Öffnung der Museen

An den Flohmarktständen entlang der Neuen Torstraße in der Burgdorfer Altstadt können Besucher derweil nach Raritäten und Schnäppchen stöbern. Dort bieten private Verkäufer alte Haushaltsgegenstände, Möbel, Bücher, Schallplatten und CDs, Kinderspielzeug und vieles mehr an. Und auch jenseits des Flohmarkts kommen Kinder beim verkaufsoffenen Sonntag auf ihre Kosten. Für sie gibt es unter anderem ein kleines Karussell und ein Bungee-Trampolin auf der Marktstraße.
Die beiden Burgdorfer Museen sind am verkaufsoffenen Sonntag durchgehend von 12 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Die aktuellen Ausstellungen lohnen gerade auch für Familien einen Besuch. Die KulturWerkStadt an der Poststraße präsentiert weiterhin die „Lego Technic Welten“ mit Baggern, Kränen, Rennwagen und vielen weiteren Fahrzeugen und Maschinen aus Lego-Teilen. Und im Stadtmuseum an der Schmiedestraße 6 ist die Schau „Faszination 20er Jahre – Leben in der Weimarer Republik“ zu sehen. Dazu gibt es eine kostenlose Mitmachaktion für Kinder, Eltern und Großeltern.

Vorverkauf für das Entenrennen startet

Am verkaufsoffenen Sonntag beginnt auch der Verkauf der Teilnehmerkarten für das Entenrennen auf der Aue. Sie sind für 3 Euro am Sonderverkaufsstand des VVV vor dem Rathaus I an der Marktstraße erhältlich. Als Hauptgewinn winkt ein Burg­dorfer Geschenkgutschein im Wert von 1000 Euro, als 2. Preis gibt es einen 65-Zoll-LED-Fernseher und als 3. Preis einen Burgdorfer Geschenkgutschein im Wert von 700 Euro.