Bummel durch die Innenstadt

Am kommenden Sonntag öffnen mehr als 50 Burgdorfer Geschäfte ihre Türen für einen entspannten Einkaufsbummel. (Foto: Archiv/Georg Bosse)

Mehr 50 Geschäfte beteiligen sich am verkaufsoffenen Sonntag / Kunstmarkt auf dem Spittaplatz

BURGDORF (r/fh). In Burgdorf haben noch einmal sommerliche Temperaturen Einzug gehalten, aber viele Geschäfte sind schon auf die kühlere Jahreszeit vorbereitet: Egal ob Kleidung, Schuhe oder Brillen - am verkaufsoffenen Sonntag, 1. September, können Besucher bei einem entspannten Einkaufsbummel schon einmal die neuen Kollektionen in Augenschein nehmen und finden jetzt zu Saisonbeginn noch eine große Auswahl vor.
Mehr als 50 Geschäfte werden von 13 bis 18 Uhr ihre Türen öffnen. Sie sind mit grün-gelben Aufklebern gekennzeichnet. Dazu gibt es in der Innenstadt wieder ein abwechslungsreiches Programm: Höhepunkt ist der Kunstmarkt auf dem Spittaplatz; außerdem lockt die Kunstmeile mit Ausstellungen im Stadtmuseum, in der KulturWerkStadt und in der Magdalenenkapelle. Erstmals beteiligt sich auch die Hannoversche Volksbank am verkaufsoffenen Sonntag und lädt zu einem "Kennenlerntag" in ihr KompetenzCenter an der Poststraße 9 ein. Dort wird es unter anderem eine Zaubershow, einen Ballonkünstler und Kinderschminken geben.
Auch sonst ist für die Unterhaltung der jüngsten Besucher bestens gesorgt. Auf der oberen Marktstraße steht eine Riesen-Hüpfburg, auf der sich die Kinder austoben können. Vor der HAZ/NP/Marktspiegel-Geschäftsstelle dreht sich ein Kinderkarussell und lädt zum Mitfahren ein.
Beim aktuellen Verkaufsoffenen Sonntag ist die ganze Familie eingeladen, durch das spätsommerliche Burgdorf zu flanieren, einen entspannten Einkauf zu genießen und sich in den Fachgeschäften individuell und kompetent beraten zu lassen. Dabei lässt sich jenseits der gewohnten Pfade so manche Entdeckung machen. Gleichzeitig besteht die Gelegenheit, Freunde und Bekannte zu treffen und den Nachmittag in einem der Restaurants oder Cafés gemütlich ausklingen zu lassen.