Bürgermeister Alfred Baxmann stellt sich zur Wiederwahl

Die SPD-Kandidaten für die Regionsversammlung Anette Gilke, Michael Rheinhardt und Rudi Alker (v. li.) sowie Bürgermeisteramts-Bewerber und „Titelverteidiger“ Alfred Baxmann. (Foto: Georg Bosse)

SPD Burgdorf nominiert Bürgermeister- und Regionskandidaten

BURGDORF (gb). Auf der jüngsten SPD-Mitgliederversammlung im Foyer des Veranstaltungszentrums (VAZ) haben die Burgdorfer Sozialdemokraten ihre Kandidaten für die Regionsversammlung sowie ihren Bewerber um das Bürgermeisteramt nominiert.
Dem einstimmigen Vorschlag des Vorstands des SPD-Ortsvereins (OV) Burgdorf, Anette Gilke, Michael Rheinhardt und Rudolf „Rudi“ Alker als Aspiranten für die Regionsversammlung zu benennen, folgten die 40 stimmberechtigten Genossinnen und Genossen ebenso einhellig, wie der Absicht, den amtierenden Bürgermeister Alfred Baxmann für eine weitere Amtsperiode ins Wahlkampfrennen zu schicken.
Kommunalpolitik sei immer auch ein Zwang zum Kompromiss, sagte Baxmann, der nach eigenem Bekunden Lust hat, es noch einmal zu machen, weil er Spaß an der Gestaltung habe. „Zur Gestaltung gehört unter anderem Burgdorf als familienfreundliches Gemeinwesen zu positionieren sowie als transparente Bürgerstadt zu profilieren“, erklärte der gegenwärtige Rathauschef, der seine Nominierungsrede nicht zu einer „Regierungserklärung“ geraten lassen wollte.
Alles in allem trete die Burgdorfer SPD für Demokratie und soziale Gerechtigkeit an, betonte OV-Vorsitzender Bernd Lange.