Broschüre informiert über Höhepunkte des Themenjahres

Ein Höhepunkt des Themenjahres ist die Burgdorfer Citynacht. (Foto: SMB)

Infos zu „Burgdorf schreibt Geschichte“ ab sofort erhältlich

BURGDORF (r). Stadtmarketing Burgdorf (SMB), das den umfangreichen Veranstaltungsreigen des laufenden Themenjahres „Burgdorf schreibt Geschichte“ koordiniert, hat jetzt eine Broschüre herausgegeben, in der sich die Leser über dessen Höhepunkte informieren können. Im hinteren Teil des kostenlosen Heftes befindet sich ein Terminkalender, in dem alle Ereignisse im Rahmen des Themenjahres aufgeführt sind. Die Broschüre liegt in vielen Geschäften, bei der Stadtsparkasse Burgdorf und bei der Hannoverschen Volksbank, in allen Rathäusern, im Stadtmuseum und in der KulturWerkStadt, in der Stadtbücherei, bei Bleich Drucken und Stempeln (Braunschweiger Straße 2) und bei den Veranstaltungen des Frühjahrs aus (z.B. am Info-Stand des VVV beim Start der neuen Pferde- und Hobbytiermarkt-Saison am 16. April).
Zu den besonderen Ereignissen des Themenjahrs, über die die Broschüre berichtet, gehören attraktive Ausstellungen im Stadtmuseum und in der KulturWerkStadt. So gibt das Stadtmuseum ab dem 22. April in der Schau „Altes Handwerk“ einen sehenswerten Einblick in einige traditionelle Handwerkskünste, deren Bedeutung in der modernen Industriegesellschaft stetig schwindet. Der KulturWerkStadtSommer bietet vom 9. Juli bis 21. August eine bewerkenswerte Veranstaltungspalette, bei der ein Besuch der KulturWerkStadt auch an heißen Sommertagen lohnt. Ab dem 3. September zeigt sie „Mobile Kinderwelten“ mit Kinderfahrzeugen aus der Zeit von 1820 bis heute.
Im Mittelpunkt weiterer Infoberichte stehen die 5. Burgdorfer City-Nacht am 2. Juli, in der die Innenstadt wieder Schauplatz spannender Rennsportereignisse ist, der Ideenwettbewerb für Burgdorfer Schulen, die Konzepte für ein potenzielles Erscheinungsbild der Auestadt im Jahr 2020 entwickeln können, und der zentrale Thementag mit Kunstmarkt und Verkaufsoffenem Sonntag am 4. September.