Böschungsbrand auf der B3 endete noch glimpflich

Sorgfältig wird von der Feuerwehr an der Brandstelle noch einmal nachgelöscht. (Foto: Maik Klein (Feuerwehr))

Feuerwehr warnt vor achtlos weggeworfenen Zigaretten

OTZE/WEFERLINGSEN (r/jk). Am Montagnachmittag wurden die Ortsfeuerwehren Otze und Weferlingsen gegen 17.00 Uhr zu einem Böschungsbrand auf die Bundesstraße 3 zwischen Otze und Schillerslage in Fahrtrichtung Hannover alarmiert. Ungefähr auf der Hälfte der beiden Anschlussstellen brannte eine rund 4 Quadratmeter große Rasenfläche, aus bislang ungeklärter Ursache, im Böschungsbereich der Fahrbahn.
Insassen eines Pannenfahrzeuges, das sich 100 Meter entfernt befand, löschten das Feuer ab, so dass die Besatzung des Otzer Tanklöschfahrzeuges nur noch nachlöschen musste. „Das Feuer breitet sich zum Glück nicht so schnell aus, da es zur Einsatzzeit kaum Wind gab und der Randstreifen bereits gemäht war. Wäre das Gras höher und der Wind stärker gewesen, hätte es wesentlich schlimmer enden können“, so Maik Klein, Pressesprecher der Stadtfeuerwehr Burgdorf. Die Weferlingser Kräfte brauchten die Einsatzstelle nicht mehr anfahren.
Die Stadtfeuerwehr Burgdorf weist noch einmal eindringlich darauf hin, dass keine brennenden Gegenstände aus dem Autofenster geworfen werden sollen. Wäre dieser Brand unter anderen Windverhältnissen, zum Beispiel im Wald bei Ramlingen-Ehlershausen ausgebrochen, hätten hier auch weite Waldflächen in Brand geraten können. Hier wären auf dem angrenzenden Campingplatz auch Menschenleben in Gefahr geraten.