Be“swing“ter Start in den Kulturfrühling

Gelungener Start in den Kulturfrühling mit Marina & The Katz.

Marina & The Kats begeistern im Amtshof

VON DANA NOLL

BURGWEDEL. Mit Schiebermütze und Hosenträgern begeisterten Marina & The Katz nicht nur optisch bei ihrem Konzert in Burgwedel. Die Combo aus Österreich rund um die zierliche aber sehr stimmgewaltige Frontfrau Marina Zettl spielten am vergangenen Mittwochabend im fast ausverkauften Amtshof. Eine Premiere – nicht nur für die Akteure, sondern auch für die Besucherinnen und Besucher.
Elke Schmitzdorff-Listing hatte die Band im Internet entdeckt und – wie man unschwer an dem zahlreichen Zwischenbeifall erkennen konnte – ein gutes Händchen bewiesen. Die Combo war um 8 Uhr in der Früh in Wien gestartet und die lange Fahrt nach Burgwedel war ihnen nicht anzumerken. Unter dem Motto „Swing! Swing! Swing!“ gab es „eigene Kompositionen in stimmigen Outfits (alle maßgeschneidert nach originalen Schnittmustern aus den 40er Jahren) aus der guten, alten Zeit“, so Schmitzdorff-Listing in ihrer Ankündigung.
Die Sängerin und Songwriterin Marina Zettl aus Graz präsentierte mit ihren „Kats“ - einem Gitarristen, einem Bassisten sowie zwei Bläsern – viele Gute Laune Stücke im Retrosound. Ein nostalgischer Mix aus Melodien, die dem Publikum ein Lächeln ins Gesicht zauberten und zum Mitwippen motivierten. Besonders Frontfrau Marina Zettl begeisterte mit ihrer glasklaren und authentischen Stimme, ihrem charmanten Grazer Dialekt und ihrer frechen und ganz eigenen Interpretation der Songs. So sang sie über den täglichen Beziehungskampf zwischen Frau und Mann in „Miss Jekyll und Mister Hyde“ oder über ihre Leidenschaft für Disneyklassiker in „Cinderella“ und nicht zuletzt über ihre Liebe zu Kaffee oder „C.O.F.F.E.E.“, wie es in ihrem gleichnamigen Lied heißt.
Und obwohl das Frühjahr noch auf sich warten lässt, kamen mit den Swingmelodien von Marina & The Katz bereits die ersten Frühlingsgefühle auf. Ein gelungener Start in den „Kulturellen Frühling 2019“ in Burgwedel, der bereits am 20. Februar 2019 in die nächste Rund geht. Dann kommen die Ringmasters aus Schweden in den Amtshof. Die Barbershop-Weltmeister von 2012 bringen Filmklassiker, Broadway-Songs sowie Stücke von den Beatles und Elvis auf die Bühne – immer in ihrem ganz persönlichen Sound. Konzertbeginn ist um 20 Uhr. Eintrittskarten gibt es zwei Wochen vor dem Konzerttermin in der Buchhandlung Böhnert.