Besuch vom Landesbischof

Landesbischof Ralf Meister (von links) übergibt auf dem "Orgelsofa" in der St.-Pankratius-Kirche 100 Kerzen an Pastor Dirk Jonas. (Foto: privat)

Ralf Meister hat in den Gemeinden St. Pankratius und Martin Luther je 100 Kerzen für die Osternacht überreicht

Burgdorf/Ehlershausen (r/fh). In den Wochen bis Ostern besucht Landesbischof Ralf Meister Kirchengemeinden und kirchliche Einrichtungen in der Landeskirche Hannovers und überreicht ihnen jeweils 100 Kerzen für die Osternacht. Am vergangenen Wochenende war er in der Martin-Luther-Gemeinde in Ehlershausen und in der St.-Pankratius-Gemeinde Burgdorf zu Gast.
In seiner kurzen Ansprache deutete Meister die Kerzen als Zeichen der Hoffnung. "Gott lässt uns in dieser Zeit nicht allein. Sein Licht durchdringt alle Dunkelheit und lässt es hell werden. Das war und ist eine zentrale Botschaft der Passions- und Osterzeit. In unserer aktuellen Situation spüren wir ganz konkret, wie sehr wir diesen Trost und diese Zuversicht brauchen,“ sagte er.
Die Besuche in Kirchengemeinden, der Austausch mit Gemeindemitgliedern und den Verantwortlichen in den Gemeinden und das gemeinsame Feiern von Gottesdiensten und Andachten gehörten für ihn zu seinen wichtigsten und schönsten Aufgaben als Landesbischof. "Das war in den letzten zwölf Monaten leider kaum möglich. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass jetzt wenigstens diese kurzen Aufenthalte in Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen möglich sind", betonte er.
In Ehlershausen haben Diakonin Anja Schawohl, Superintendentin Sabine Preuschoff, Pastorin Dorothea Wöller und einige Gemeindemitglieder unter Einhaltung von Abstands- und Hygieneregeln mit dem Landesbischof eine kurze Andacht in Luther’s Garten gefeiert. „Wir freuen uns über den Besuch und hoffen, an diesem Ort nach langer Pause, zu Ostern wieder Gottesdienst feiern zu können. Draußen in Luther’s Garten wird die Feier der Osternacht einen ganz eigenen Charakter haben - das Osterlicht wird sich durch das Entzünden der Kerzen und den Sonnenaufgang ausbreiten. Das Licht der Auferstehung vertreibt das Dunkel der letzten Monate“ so Pastorin Dorothea Wöller.
In der Burgdorfer St.-Pankratius-Kirche nutzten Pastor Dirk Jonas und einige Mitglieder des Kirchenvorstandes die Gelegenheit, um dem Landesbischof den frisch sanierten Innenraum der Kirche und die neue Lichttechnik zu präsentieren. Und auch das "Orgelsofa" haben sie ihm gezeigt. Kantorin Tina Röber-Burzeya hat es im Frühjahr 2020 angeschafft und nutzt es während der Corona-Epidemie für unterschiedlich Video-Angebote für die Kinderchöre. Zum Beispiel liest sie vom „Orgelsofa“ eine Gute-Nacht-Geschichte, spielt dann auf der Orgel oder am Klavier und singt für und mit den Kindern. Normalerweise steht es auf der Orgelempore, aber wegen der gerade laufenden Orgelsanierung hat es seinen Platz aktuell im Kirchenschiff.