Besser mit der Trennung fertig werden

Gruppenangebot für Frauen in Trennungssituationen

BURGDORF (r/jk). Die Frauenberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt Region Hannover für Burgdorf, Lehrte Sehnde und Uetze führt mit Unterstützung der Gleichstellungsbeauftragten der beteiligten Kommunen ein Gruppenangebot für Frauen in Trennungs- und Scheidungssituationen in Burgdorf durch. Beate Kopmann, Leiterin der Beratungsstelle, freut sich, dass auch in diesem Jahr wieder bis zu zehn Frauen die Möglichkeit haben, unter fachlicher Anleitung über ihre Situation miteinander zu sprechen.
Das kostenlose Angebot findet ab dem 25. Oktober 2010 an zehn Abenden von 19.30 bis 21.30 Uhr in den Räumen des Frauen- und Mütterzentrums,  Wallgartenstr. 33 / 34, Burgdorf, statt.
Die Diplom-Sozialpädagogin Brigitte Opitz wird die Gruppe leiten. Die Frauen können sich unter ihrer Begleitung austauschen, sich gegenseitig unterstützen und neue Anregungen bekommen, um mit ihrer Situation besser fertig zu werden. Als mögliche Themen nannte Opitz den Umgang mit Trauer, Angst, Ärger, Kränkung. Aber auch die Unterstützung für die betroffenen Kinder oder die Regelung des Kontakts zum Ex-Partner werden behandelt. Immer wieder tauchen auch folgende Fragen auf, die näher besprochen werden: Wie reagieren die eigene Familie, Freunde und Bekannte auf die neue Situation? Wo gibt es Beratung und Hilfe? Wie kann ich die Trennung als Chance für einen Neuanfang nutzen?
Darüber hinaus ist geplant, eine Rechtsanwältin einzuladen, die den Frauen an einem Abend für juristische Fragen zur Verfügung steht.
Anmeldungen für das Gruppenangebot ab sofort bei der AWO Frauenberatungsstelle, Beate  Kopmann, An der Masch 4, Lehrte, Tel. 05132/823434.