Bescherung für Tafelkinder

Lidl-Mitarbeiter haben Päckchen für die Tafelkinder gepackt, v.l. Axel Rofkar (links) und Philip Panunzio von Lidl mit Tafelleitung Marion Glaß.

Lidl-Mitarbeiter und Hortkinder aus Ahlten spenden Weihnachtspäckchen

VON DANA NOLL

LEHRTE. 22.000 Arbeitsstunden leisteten die 85 Helferinnen und Helfer der Lehrter Tafel in diesem Jahr - ehrenamtlich! Regelmäßig werden an 6 Tagen in der Woche Lebensmittel eingesammelt und sortiert, dazu kommen noch Sonderabholungen. Die Fahrzeuge sind so 40.000 Kilometer im Jahr unterwegs. 320 Familien mit insgesamt 1.169 Personen besuchen die Tafel, um sich mit Lebensmitteln zu versorgen. Darunter sind 444 Kinder, die sich besonders auf die Feiertage freuen, denn hier gibt es noch ein paar Extra-Überraschungen.
Dafür sorgen auch in diesem Jahr wieder die Mitarbeiter aus den Lidl-Filialen Lehrte, Burgdorf, Uetze, Edemissen und aus zwei Peiner Geschäftsstellen. „Unsere Tafelkinder durften Wünsche im Wert von 10 Euro äußern und die Mitarbeiter haben diese erfüllt“, erklärt Tafelleitung Marion Glaß die Aktion. So kamen 50 Päckchen zusammen, die mit Spielwaren, Büchern und Stiften gefüllt sind. Ab kommender Woche werden diese an den Ausgabetagen Dienstag, Mittwoch und Samstag an die Mädchen und Jungen verteilt. Angestoßen wurde die Aktion von der ehemaligen Marktleiterin Lidl Lehrte Caroline Köhler, für die das Projekt eine Herzensangelegenheit ist. Als ehemalige ehrenamtliche Helferin bei der Langenhagener Tafel weiß sie, wie sich die Tafelkinder über ein Geschenk freuen. Auch Tafelleitung Marion Glaß zeigte sich begeistert über die Aktion:"Es ist großartig, was hier auf die Beine gestellt wurde!“
Auch die Hortkinder aus der Grundschule in Ahlten haben für die Tafelkinder fleißig Geschenke gepackt. Mit der Aktion „Kinder für Kinder“ sollte jedes Hortkind in diesem Jahr einem Kind, das die Tafel besucht, eine Freude machen. So kamen von etwa 50 Hortkindern über 115 Pakete zusammen! Dazu gab es noch eine große Tasche gefüllt mit Spielwaren.
Zudem wurde über das Jahr alles eingesammelt, was an Kindergeschenken hereinkam. „Wir konnten noch 240 kleine Weihnachtstüten packen, so dass wir in diesem Jahr allen Kindern bis etwa 14 Jahren eine kleine Überraschung überreichen können“, freut sich Marion Glaß.