BBS Burgdorf zeigt Rückgrat

Schüler und Lehrer der BBS Burgdorf demonstrierten gemeinsam für Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Pressefreiheit. (Foto: Daniela Rosendahl)

400 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich

BURGDORF (r/jk). Etwa 400 Schülerinnen und Schüler der BBS Burgdorf haben sich an einer sehr kurzfristig organisierten Aktion der Schülervertretung beteiligt und „Rückgrat“ gezeigt. Die Schülervertretung der BBS Burgdorf hat erst am Tag zuvor zu dieser Aktion eingeladen, um ein Zeichen für Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit und Pressefreiheit zu setzen.
Während der zweiten Pause am Mittwoch versammelten sich die Schüler und stellten sich mit dem Rücken zu den auf sie gerichteten Kameras, um Position zu beziehen angesichts der aktuellen Ereignisse in Paris. „Wir sind begeistert, mit einer so kurzfristig organisierten Aktion so viele Mitschüler angesprochen zu haben. Das ist ein Erfolg“, berichtet Schulsprecherin Pia Marz, die die Idee zur Aktion hatte und gemeinsam mit den anderen SV-Mitgliedern erst am Mittwochmorgen Plakate in der Schule aufgehängt hat, um zur Beteiligung aufzurufen.
Schulleiter Gerd Klaus sowie die Lehrerschaft und Mitarbeiter der Schule unterstützten die Aktion ebenfalls und stellten sich gemeinsam mit den Schülern für das Foto auf.