BBS Burgdorf startet Alkoholpräventionstage

Sinnvolle Freizeitangebote ohne Alkohol

BURGDORF (r/jk). Im Rahmen der „Alkoholpräventionstage 2012“ bietet die Schulsozialarbeit der Berufsbildenden Schule Burgdorf am Montag, 18. Juni, zwischen 8.00 und 13.00 Uhr für interessierte Schulklassen einen Projekttag mit der Überschrift „Action statt Alkohol“ an. Die Sozialpädagoginnen der Schule, Ulrike Bode und Katja Ewald, planen kreativ: „Jeder Schüler wählt im Vorfeld des Projekttages aus zehn verschiedenen Angeboten seine drei Favoriten aus und nimmt an einem dieser Workshops aktiv teil. Angeboten werden unter anderem Styling, Rap, Kochen, Zumba, Rockmusik, Capoeira oder TaiBo.“
„Ziel ist es, dass die Jugendlichen erfahren, wie sie ihre Freizeit aktiv und kreativ verleben können. Vielleicht entdeckt ja die Eine oder der Andere auch eine neue Leidenschaft?“, berichtet Hendrik Alberts von den Zielen der Veranstaltung. Ganz nebenbei werden in einigen Gruppen auch „Produkte“ entstehen, die im Anschluss in der Schule oder innerhalb der großen Teilnehmergruppe am Projekttag präsentiert werden sollen.
Die Workshops werden jeweils von kompetenten Fachleuten (erfahrenen Musikern, Kampfsportlern, Köchen) geleitet. Sie finden genau wie der gemeinsame Beginn und Abschluss der Veranstaltung im Johnny B. (Haus der Jugend) in der Sorgenser Straße in Burgdorf statt. Insgesamt stehen etwa 100 Teilnehmerplätze zur Verfügung.