Barthold Plaß beim „Pferdeland“ weiter im Sattel

Das bewährte Pferdeland-Vorstandsteam ist am vergangenen Aschermittwoch in seinen Ämtern bestätigt worden: Gabriele Muhle. Karl-Heinz Kapieske, Linda Heitel und Barthold Plaß (v.l.). Es fehlt Anette Konerding. (Foto: Georg Bosse)

Bisheriges Vorstandsteam wurde in seinen Ämtern bestätigt

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Zum vergangenen Aschermittwoch hatte der Verein Burgdorfer Pferdeland zu seiner 12. Jahres-Mitgliederversammlung ins Burgdorfer Stadtmuseum eingeladen. Weil es wegen Grippeerkrankungen einige Absagen gegeben hatte, sah sich der Vereinsvorsitzende Barthold Plaß (Schillerslage) einer kleineren Schar Pferdefreunde gegenüber, die jedoch beschlussfähig war.
Zu Beginn seines Rückblickes begrüßte Plaß Burgdorfs stellvertretende Bürgermeisterin Simone Heller sowie den Vorsitzenden des Verkehrs- und Verschönerungsvereins (VVV) und Hausherrn, Karl-Ludwig Schrader.
Im zurückliegenden Jahr hätte sich die Zusammenarbeit der Pferdefreunde sowie der Schulterschluss mit den Landwirten und Jägern gefestigt, so Barthold Plaß. Weil die Reiterei eine große Freizeitbewegung und die Zucht ein bedeutender Wirtschaftsfaktor sei, wolle man als Burgdorfer Pferdeland die Zukunft der Region mitgestalten: „Jedes fünfte Pferd in Deutschland kommt aus Niedersachsen.“
Die Mitgestaltung bei den Aufgaben und Zielen des Vereins liegt auch künftig in den bewährten Händen des „alten“ Vorstandsteams, das sich zur turnusgemäßen Wiederwahl stellte. Das Vorsitzendentrio Barthold Plaß (1. Vorsitzender), Gabriele Muhle (2. Vorsitzende) und Karl-Heinz Kapieske (3. Vorsitzender) sowie Anette Konerding (Kassenführerin) und Linda Heitel (Schriftführerin) werden auch in den nächsten Zeiten die Zügel im Burgdorfer Pferdeland in den Händen halten.