Avacon tauscht Kabel aus

Gehwege an Grünewald- und Liebermannstraße werden teilweise gesperrt

Burgdorf (r/fh). An der Grünewaldstraße gegenüber der Gudrun-Pausewang-Grundschule und an der nahe gelegenen Liebermannstraße erneuert das Unternehmen Avacon Netz die Niederspannungskabel im Gehweg. Für Fußgänger muss der jeweilige Bereich voll gesperrt werden; sie müssen jeweils auf die gegenüberliegende Seite ausweichen. Die Fahrbahn ist davon aber nicht betroffen, sodass es für Autofahrer voraussichtlich keine Einschränkungen geben wird. An der Liebermannstraße ist der Abschnitt vor den Hausnummern 18 bis 22 betroffen, an der Grünewaldstraße handelt es sich um das Teilstück zwischen Berliner Ring und Holbeinstraße..
Eigentlich müsste für den Austausch der Kabel nur etwa die halbe Gehwegbreite mindestens 60 Zentimeter tief ausgekoffert werden. Doch aufgrund des schlechten baulichen Zustands soll in diesem Zuge der Gehweg auf der gesamten Breite saniert werden. Zusätzlich wird die Straßenbeleuchtung aus den 1960-er Jahren an der Liebermannstraße erneuert. Dabei werden sechs Beleuchtungsmasten inklusive der Verkabelung ausgetauscht.
Mit den Arbeiten für die Kabelerneuerung wurde bereits begonnen. Die Erneuerung der Gehwege soll im Anschluss durchgeführt werden. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Anfang Oktober dieses Jahres andauern.