Autos stehen in Flammen

Drei Fahrzeuge des Taxi- und Mietwagenunternehmens 2216 sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ausgebrannt. (Foto: privat)

Drei Fahrzeuge des Taxi- und Mietwagenunternehmens 2216 sind in der Nacht von Donnerstag auf Freitag ausgebrannt

BURGDORF (fh). Der Anruf hat Cetin Kizilyel, den Inhaber des Taxi- und Mietwagenunternehmens 2216, aus dem Schlaf gerissen. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag meldete sich um kurz nach 2 Uhr sein Mitarbeiter, der gerade Schicht hatte: Auf dem Parkplatz an der Rolandstraße waren mehrere Fahrzeuge des Unternehmens in Brand geraten. "Alle zehn Wagen, die dort abgestellt waren, waren mit Benzin übergossen worden", berichtet Kizilyel. Die Polizei wollte diese Angabe bis Redaktionsschluss noch nicht bestätigen. "Die Ermittlungen laufen, unsere Beamte sind noch vor Ort", so Mirco Nowak von der Polizeidirektion Hannover.
Er bestätigte aber, dass drei Fahrzeuge - ein Mercedes und zwei Volkswagen - komplett ausgebrannt seien. "Sie standen in Vollbrand und wurden komplett zerstört", so Nowak. Besonders bitter für den Inhaber: Seiner Aussage zufolge waren zwei der Autos erst zwei Wochen alt, das dritte knapp zwei Jahre, sodass er mit einem Schaden von insgesamt mindestens 100.000 Euro ausgeht. "Wir hatten aber Glück, dass die Flammen nicht auf die anderen Fahrzeuge übergegriffen haben", so Kizilyel. Der Betrieb könne deshalb weitergehen. "Für unsere Kunden wird es keine Einschränkungen geben", betont der Inhaber.