Ausstellung über Burgdorfer Straßennamen endet

Die Burgdorfer Poststraße im Jahr 1959. (Foto: VVV)

Noch einmal Sonderführung im Stadtmuseum am 23. Oktober

BURGDORF (r/jk). Der Verkehrs- und Verschönerungsverein lädt am Sonntag, 23. Oktober, zu einer weiteren Sonderführung durch die Ausstellung „Wer ist Theodor? – Burgdorfer Straßennamen“ ein, die bis zum 30. Oktober im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) zu sehen ist. Die Leitung hat Stadtführerin Andrea Mücher. Beginn ist um 14.00 Uhr. Die Teilnahme an der Führung ist kostenfrei.
Die von Andrea Mücher vorgestellten Exponate zeigen repräsentativ, auf welchen historischen Hintergründen die Namensgebung ausgewählter Burgdorfer Straßenzüge wie der Louisen-, Friederiken- und Theodorstraße sowie zahlreicher anderer Straßen beruhen. Wie konnten bisher widersprüchliche Zuweisungen der Bedeutung von Straßennamen aufgeklärt werden und welchen Veränderungen waren die Straßenzüge im Verlauf der Zeit unterworfen? Auf diese spannenden Fragen hat Andrea Mücher wissenswerte und überraschende Antworten zu geben.
Die Ausstellung ist sonnabends und sonntags von 14.00 bis 17.00 Uhr geöffnet. Für Gruppen und Vereine bietet der VVV Sonderführungen auch innerhalb der Woche an. Ansprechpartner für eine Terminvereinbarung ist Geschäftsführer Gerhard Bleich (Tel. 05136 – 1862).