Ausstellung geht zu Ende

In der Ausstellung "Als der Schwarze Herzog kam" sind originalgetreue Uniformen und viele weitere Exponate zu sehen. (Foto: SMB Burgdorf)

Morgen bietet das Stadtmuseum eine letzte Führung durch die Schau "Als der Schwarze Herzog kam" an

BURGDORF (r/fh). An diesem Wochenende besteht letztmalig die Möglichkeit, die Ausstellung „Als der Schwarze Herzog kam“ im Stadtmuseum, Schmiedestraße 6, zu besichtigen. Sie ist heute und morgen, 10. und 11. August, noch jeweils von 14 bis 17 geöffnet. Am morgigen Sonntag wird Jens Kalle vom Projektteam ab 14 Uhr noch einmal durch die Ausstellung führen. Dabei wird er über die wichtigsten Lebensstationen des Herzogs Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg-Oels informieren und die unterschiedlichen Exponate vorstellen, darunter beispielsweise originalgetreue Uniformen und Tschakos, die die braunschweigischen und französischen Soldaten trugen, und eine 4-Pfünder-Kanone aus der Zeit des "Schwarzen Herzogs".So wurde der Braunschweiger Herzog Friedrich Wilhelm genannt, der jahrelang gegen den französischen Kaiser Napoleon gekämpft hatte und auf seinem Feldzug auch in Burgdorf Halt machte.