Aus Grau wird Bunt

13 Mädchen und Jungen gestalten den Chausseetunnel mit einem bunten Graffiti.

Graffiti Aktion im Rahmen des Ferienpass Sehnde

VON DANA NOLL

SEHNDE. Die Sehnder Schülerinnen und Schüler haben den Schmierereien den Kampf angesagt! Im Rahmen einer Ferienpass-Aktion verschönern 13 Mädchen und Jungen im Alter von 10 bis 18 Jahren den Tunnel in der Chausseestraße in Sehnde mit einem bunten Graffiti-Kunstwerk. Unterstützt werden sie dabei von Sabine Kramann, die schon seit zehn Jahren den Ferienkurs begleitet sowie Bianca Klephas als Betreuerin. So entstanden schon viele bunte Kunstwerke, ob auf Containern der Firma Hellmich oder am Jugendfreizeitheim sowie im letzten Jahr auf einer Garage vom Tennisverein unweit der Unterführung, die nun einen neuen Anstrich bekommt.
„Das ist eine tolle Idee. In den vergangenen Jahren gab es immer wieder Sanierungsbedarf in der Unterführung weil es unschöne Schmierereien gab. Wir hoffen, dass die Sprayer das Kunstwerk der Kinder nun respektieren“, erklärt Ortsbürgermeister Helmut Süß.
An zwei Tagen, jeweils fünf Stunden, sind die Mädchen und Jungen mit der etwa 100-Meter langen Wand beschäftigt. Gut geschützt – mit Handschuhen, Mütze und Mundschutz oder Maske – wird gesprayt und kreiert. „Das macht großen Spaß, Graffiti wollte ich schon immer mal probieren“, erzählt Julius. „Es ist cool, wenn wir hier immer vorbei kommen und dann unser Kunstwerk sehen und auch jedem zeigen können, dass wir das gemacht haben“, ergänzt Jeremy.
Etwa 200 Sprühdosen kommen zum Einsatz. Sabine Kramann hat ihren ganzen Kofferraum vollgeladen, und ist damit bestens gerüstet für die Aktion. „Das sind gute Farben aus dem Fachhandel“, erzählt sie. „Das sind sehr weiche Farben, eher wie Pigmentkleber“, fachsimpelt Experte Daniel, der schon Erfahrung auf dem Gebiet der Graffiti-Kunst hat.
Im Vorfeld wurden schon die Geländerstangen abgeklebt und auch das Motiv als Schablone an die Tunnelwand gemalt. Die Mädchen und Jungen können ihrer Kreativität nun freien Lauf lassen und die Buchstaben und Motive ganz nach Belieben sprayen.
Am Ende der Aktion steht jedenfalls fest, dass der Tunnel in der Chausseestraße oder auch der „Kalimandscharo Sehnde“ - in Anlehnung an den Kaliberg - , ein bunter Hingucker wird!