Auftakt zur neuen Theater-Spielzeit mit Ibsens „Hedda Gabler“

Wann? 24.09.2010 20:00 Uhr

Wo? Theater am Berliner Ring, Berliner Ring 27, 31303 Burgdorf DEauf Karte anzeigen
Hedda Gabler steht zwischen zwei Männern. (Foto: Theater für Niedersachsen)
Burgdorf: Theater am Berliner Ring |

Theater für Niedersachsen führt Drama am 24. September auf

BURGDORF (jk). Die Wochen des Wartens haben für die Burgdorfer Theaterfreunde bald ein Ende. Am Freitag, 24. September, beginnt im Theater am Berliner Ring die Spielzeit 2010/2011 mit acht attraktiven Bühnenaufführungen des Theaters für Niedersachsen. Zum Auftakt der Saison ist das bewegende Schauspiel „Hedda Gabler“ (uraufgeführt 1891 in München) des norwegischen Dichters Hendrik Ibsen (1828-1906) zu sehen. Die Vorstellung beginnt um 20.00 Uhr. Eine kostenlose Werkseinführung stellt um 19.30 Uhr das Bühnengeschehen vor.
Schauplatz der Bühnenhandlung ist Oslo (zu Ibsens Zeit noch Kristiania). Die Generalstochter Hedda Gabler und ihr neuer Ehemann Jörgen Tesman haben ihre Hochzeitsreise beendet und sind wieder in der Hauptstadt eingetroffen. Die verwöhnte Hedda hat den langweiligen Historiker nur geheiratet, weil sie von ihm erwartet, dass er ihren anspruchsvollen Lebensstil finanziert. Ihren erfolglosen Freund Ejlert Lövborg hat sie dafür verlassen, der sich danach zutiefst verbittert aufs Land zurückgezogen hat. Schon bald beginnt die nach Lebensgenuss gierende Hedda ihren pedantischen Ehemann zu verabscheuen. Als dann auch noch Ejlert frisch verliebt mit seiner neuen Freundin Thea Elvsted in die Stadt zurückkehrt und berufliche Erfolge vorweisen kann, quält sie erbarmungsloses Selbstmitleid und der Hass auf ihren ehemaligen Geliebten, dessen Lebensglück sie nicht ertragen kann und ihn schließlich zerstört. Er wird in einem zwielichtigen Etablissement unter dubiosen Umständen leblos aufgefunden. Innerlich zerrissen begeht Hedda Selbstmord.
Michaela Allendorf, Jens Koch, Annetraut Lutz-Weicken, Rüdiger Hellmann und Moritz Nikolaus Koch sind die Hauptdarsteller in der Inszenierung von Bettina Rehm.
Veranstalter der erfolgreichen Aufführungsreihe sind der VVV und die Stadt Burgdorf. Vorverkaufsstelle für Abonnements und Eintrittskarten ist Bleich Drucken und Stempeln, Braunschweiger Straße 2, Tel. 05136/1862. Eintrittskarten sind auch im Bürgerbüro erhältlich (Rathaus III, Spittaplatz 4). Da die Nachfrage anhaltend groß ist, sollten Theaterfreunde, die ein Abonnement erwerben möchten, sich bald entscheiden. Es besteht die Wahl zwischen drei Abo-Arten: „MARATHON“ mit allen Vorstellungen der Spielzeit (Gesamtpreise von 74 bis 107 Euro), „CLASSICO“ mit vier Vorstellungen klassischer Prägung (Gesamtpreise von 37 bis 53,50 Euro) und „LIGHT ACTION“ mit vier Vorstellungen des gehobenen Unterhaltungstheaters (Gesamtpreise von 37 bis 53,50 Euro). VVV-Mitglieder und Jugendliche erhalten Ermäßigungen.