„Auch Kinder sind kleine Künstler“

Bei der Gestaltung ihrer Kunstwerke lassen die Kindergartenkinder ihrer Phantasie freien Lauf. (Foto: VVV)

Kindergartenkinder stellen ihre Bilder im Stadtmuseum aus

BURGDORF (r/jk). Zur Attraktivität der Ausstellung „Frauenleben in Burgdorf – eine Zeitreise“ trägt das abwechslungsreiche Beiprogramm bei, das der VVV und die Stadt Burgdorf seit einigen Wochen im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) anbieten. Regen Zuspruch fanden die Krimilesung mit Cornelia Kuhnert, eine Musikveranstaltung und die Kunstausstellung der Burgdorfer „März-Malerinnen“. Nach der aktuellen Fotoausstellung mit Werken von Susanne Schumacher stehen die Kunstwerke von Burgdorfer Kindern aus den Kindertagesstätten Otze und „West“ im Mittelpunkt einer Ausstellung. Sie ist vom 21. bis 29. Januar im Stadtmuseum zu sehen.
Bei der Gestaltung ihrer Kunstwerke wenden die Kinder unterschiedliche Techniken und Materialien ein und lassen dabei ihrer Phantasie freien Lauf. Neben Pinsel und Farbe kommen auch Wollfäden, Schwämme, Strohhalme und Pappen mit erstaunlichem Effekt zum Einsatz. Zur besonderen Betrachtung lädt ein mit Netzen bespanntes und originell gestaltetes Fliesenmosaik ein, das als „Quadro-Kunst“ an den Künstler „Friedensreich Hundertwasser“ erinnert. Ein digitaler Bilderrahmen im Museum dient dazu, das Ausstellungsprojekt in seiner ganzen Bandbreite zu zeigen.
Am Sonnabend, 21. Januar, sind kunstbegeisterte Kinder zur Teilnahme an einer Kreativ-Werkstatt der Kita Otze im Stadtmuseum eingeladen. Dabei können sie von 14.00 bis 17.00 Uhr eine Auswahl der vorgestellten Kunsttechniken unter Anleitung selber ausprobieren.
Das Stadtmuseum ist sonnabends und sonntags geöffnet. Jeweils von 14.00 bis 17.00 Uhr sind die Besucher zu einem Gang durch die regelmäßig wechselnden Ausstellungen eingeladen. Für Vereine und Gruppen bietet der VVV Sonderführungen an, die nach Absprache mit Geschäftsführer Gerhard Bleich (Tel. 05136/1862) auch in der Woche stattfinden können.