Attraktive Ausstellungen zum Oktobermarkt

Sonderöffnungszeiten beim Stadtfest

BURGDORF (r/bs). Attraktive Ausstellungen des VVV und der Stadt Burgdorf sind seit vielen Jahren ein Publikumsmagnet im Rahmen des Stadtfestes Oktobermarkt und sorgen auch bei der 41. Wiederkehr des überregionalen Festereignisses wieder für markante Kulturakzente.
Das Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) zeigt die futuristische Schau „Science Fiction total – Übermorgenwelten“, die der Star Trek-Club Hannover zusammengestellt hat. Wer schon jetzt einen visionären Ausblick in kommende Jahrhunderte wagen will, ist in den „Übermorgenwelten“ herzlich willkommen und zu einer Reise in das unendliche Reich der Phantasie eingeladen. Zahllose Sammlerstücke aus dem Umkreis legendärer Science Fiction-Filme eröffnen einen charakteristischen Einblick in die faszinierendsten Momente dieser Filmgattung.
In der KulturWerkStadt (Poststraße 2) läuft die Ausstellung „Burgdorfer Häuser und Geschichten“, bei der die Besucher seltene Fotografien und Hintergrundberichte zu vierzehn architektonischen Schmuckstücken sehen, die mehrere Jahrhunderte Burgdorfer Baugeschichte widerspiegeln. SCENA – Kulturverein im VVV präsentiert in der Magdalenenkapelle (alter Friedhof/Hochbrücke) Bilder des argentinisch-deutschen Malers Ricardo Fuhrmann.
Alle drei Ausstellungen sind zu folgenden Sonderöffnungszeiten für den Besucherverkehr zugänglich: Freitag, 5. Oktober, 16.30 bis 20.00 Uhr; Samstag, 6. Oktober, 14.00 bis 20.00 Uhr und Sonntag, 7. Oktober, 11.00 bis 19.00 Uhr.
Das Rathaus I (Marktstraße 55) öffnet am Samstag und Sonntag seine Pforten für die traditionelle Kunsthandwerkerausstellung des VVV, in der manches Kleinod für die Wohnraumverschönerung und attraktive Modeaccessoires zu finden sind. Für die Besucher ist die Ausstellung am Samstag, 6. Oktober, von 14.00 bis 20.00 Uhr, und am Sonntag, 7. Oktober, von 11.00 bis 19.00 Uhr geöffnet.
Die Besucher der Ausstellungen können an einem Stempelspiel mit dem Titel „Kultour“ teilnehmen.