Attraktive Ausstellungen laden zum Familienbesuch ein

Die Schau „Puppentheater – zum Anschauen, Anfassen und Mitmachen“ ist in der KulturWerkStadt zu sehen. (Foto: VVV)

Sonderöffnungszeiten beim Stadtfest Oktobermarkt

BURGDORF (r/jk). Vier sehenswerte Ausstellungen, die der VVV, die Stadt Burgdorf sowie Scena – Kulturverein im VVV präsentieren, laden an den Stadtfest Oktobermarkt-Tagen zum Besuch ein. Der Gang über die Festmeile in der Innenstadt lässt sich ideal mit einem Rundgang durch das Stadtmuseum (Schmiedestraße 6), die KulturWerkStadt (Poststraße 2), die Magdalenenkapelle (an der Hochbrücke) und das Rathaus I (Marktstraße 55) verbinden. Alle Ausstellungsstandorte befinden sich im direkten Umfeld des Oktobermarktes.
Im Stadtmuseum (Schmiedestraße 6) zeigt die Ausstellung „Technik im Kinderzimmer – Spielzeug aus der Zeit von 1860 bis 1960“ technikbetriebene Spielzeugartikel unterschiedlichster Herkunft aus der Sammlung von Rüdiger Schwerz. Elektrische Eisenbahnen, Miniaturdampfmaschinen, Rennwagen, Puppenherde und Modellautos spiegeln den Einzug der Technik in den Spielalltag des 19. und 20. Jahrhunderts wider.
In der KulturWerkStadt (Poststraße 2) zieht die Schau „Puppentheater – zum Anschauen, Anfassen und Mitmachen“ die Aufmerksamkeit auf sich und gibt nicht nur für Kinder interessante Einblicke in die bunte Welt des Puppentheaters. Am Oktobermarkt-Sonnabend und -Sonntag spielt sich dort die vom JohnnyB. organisierte Mitmachaktion „Theater mit Kochlöffelpuppen“ ab.
Das Rathaus I (Marktstraße 55) öffnet am 2. und 3. Oktobermarkt-Tag seine Pforten für die traditionelle Kunsthandwerkerausstellung. In der Magdalenenkapelle (historischer Friedhof unter der Hochbrücke) stellt Scena – Kulturverein im VVV Fotografien von Wolfgang Bartels vor. In den Museen gibt es Teilnehmerkarten für das Stempelspiel „Kultour“, bei dem es interessante Preise zu gewinnen gibt.
An den Oktobermarkt-Tagen gelten folgende Sonderöffnungszeiten für den Ausstellungsbesuch: Freitag 16.00 bis 20.00 Uhr (mit Ausnahme der Kunsthandwerkerausstellung), Sonnabend 12.00 bis 20.00 Uhr sowie Sonntag 11.00 bis 19.00 Uhr. Der Eintritt ist frei.