Angermann verteidigt Titel

nichts angegeben

Bei der Vereinsschau des Rassekaninchenzuchtvereins F404 stellen neun Züchter insgesamt 92 Tiere aus

OTZE (r/ph). Bei der Ausstellung des Otzer Rassekaninchenzuchtvereins F404 hat Thomas Angermann seinen Vorjahrestitel als Vereinsmeister verteidigt: Diesmal erreichte er mit seinen Weißgrannen blau die 486,5 Punkte. Für die Vereinsmeisterschaft werden die besten fünf Tiere einer Rasse herangezogen. Die Bewertungsrichter Jens Jadischke und Sönke Buchholz begutachteten die insgesamt 92 Kaninchen von den neun Austellern Sie bewerteten dabei unter anderem Gewicht, Körperbau, Fell und drei weitere rassespezifische Merkmale. Dabei räumte besonders Angermann ab: Auch die beste Häsin (Perlfeh 98 Punkte) und der beste Rammler (Weißgrannen, blau 97,5 Punkte) kamen aus seiner Zucht.
Der neue Burgdorfer Bürgermeister Armin Pollehn hatte die Schau eröffnet. Weitere Grußworte überbrachte der stellvertretende Ortsratsvorsitzende Karl-Heinz Dralle. Darüber hinaus waren die politischen Ruheständler Carl Hunze und Alfred Baxmann anwesend.
Bereits am Freitag durften zwölf Kinder aus der Otzer Krippe vor der Eröffnung die Rassekaninchen bewundern und streicheln. So manch kleiner Besucher war davon so angetan, dass die Betreuerinnen es schwer hatten, als der Weg zurück zur Krippe ausgerufen worden ist.
Die nächsten großen Rassekaninchenausstellungen mit Otzer Beteiligung sind die Landesmeisterschaften in Nienburg und die Deutsche Meisterschaft in Karlsruhe. Weitere Informationen gibt es unter www.rassekaninchenzucht-f404-otze.de.