„An der Bleiche“ sind wieder Ross und Reiter los

Auf dem Parcours des Burgdorfer Reiterstadions „An der Bleiche“ werden Fans und Besucher wieder spannenden Pferdesport zu sehen bekommen. Wer wird in diesem Jahr als Sieger den Parcours verlassen? (Foto: Georg Bosse)

St. Georg-Reitturnier verspricht wieder pferdesportliche Highlights

BURGDORF/ALTKREIS (gb). Das vom Burgdorfer Reit- und Fahrverein St. Georg (RFV) jährlich ausgerichtete Reit- und Springturnier erfreut sich großer Beliebtheit im gesamten norddeutschen Raum. Insgesamt sind für die dreitägige Pferdesportveranstaltung vom 22. bis 25. Mai erneut zahlreiche Nennungen zu den verschiedenen Spring-, Dressur- und Jungpferdeprüfungen eingegangen.
Die zahlreichen Anmeldungen bedeuten viel organisatorische und logistische Arbeit für die fleißigen Vereinsmitglieder. „Ohne die verlässliche Sponsorenunterstützung und das ehrenamtliche Team, das einmal mehr enormes Engagement in die Turniervorbereitungen und -durchführung steckt, wäre eine Reitsportveranstaltung dieser Dimension in Burgdorf gar nicht möglich“, unterstreicht St. Georg-Vorsitzende Claudia Meyer ausdrücklich. Das großzügige St. Georg-Areal befindet sich mitten in der Auestadt „An der Bleiche“ und eignet sich hervorragend für solche Sportveranstaltungen. Der Turnierplatz ist sehr idyllisch gelegen und lässt sich wegen des ortstypischen Sandbodens sehr gut bereiten. Während der drei Turniertage können sich Reitsportinteressierte aus nah und fern auf manches pferdesportliche Highlight freuen.
Der Eintritt ist an allen drei Turniertagen frei und für das leibliche Wohl ist zu zivilen Preisen auch bestens gesorgt.