Ambulanter Hospizdienst ist im Fernsehen

Beitrag wird am Freitag auf H1 gezeigt

BURGDORF (r/jk). Wer sich über die Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze informieren will, kann das jetzt auch durch einen Fernsehbeitrag bei H1, dem Fernsehsender aus Hannover. Einmal im Monat stahlt der hannoversche Sender das Magazin LOK – Lehrter Offener Kanal aus und informiert über aktuelle lokale Themen aus den Bereichen Politik, Kultur und Soziales der Stadt Lehrte und Region.
Am Freitag, 3. Juni, ab 19.00 Uhr wird das Stadtmagazin in einer Reportage über die Arbeit des Ambulanten Hospizdienstes für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze berichten. Darin werden haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter allgemein über ihre Erfahrungen in der Arbeit sowie im Besonderen über das Qualifizierungsmodell, das Ehrenamtliche zur Mitarbeit im Dienst vorbereitet und schult, berichten.
Der Sender H1 ist im Kabelnetz zu empfangen, die Reportage über die ambulante Hospizarbeit wird ab Mitte Juni auch auf der Internetseite des Hospizdienstes www.ambulanter-hospizdienst.de zu sehen sein.