Alte Fotos gesucht

Bei der Scanaktion in der KulturWerkStadt sind u.a. Fotos von prominenten Persönlichkeiten willkommen, die einst die Stadt besuchten wie hier Willy Brandt als Regierender Bürgermeister von Berlin am 30. Juni 1961. (Foto: VVV/Archiv)

VVV scannt Bilder mit stadtgeschichtlicher Bedeutung für das Museumsarchiv ein

BURGDORF (r/fh). Anlässlich der Ausstellung "Burgdorf in Schwarz-Weiß" sucht der VVV nach weiteren historischen Fotos aus Burgdorf für das Museumsarchiv. Wer noch alte Aufnahmen besitzt, die ein Stück Stadtgeschichte widerspiegeln, kann sie am Samstag, 28. September, von 12 bis 17 Uhr mit in die KulturWerkStadt, Poststraße 2, bringen.  Sie werden dann vor Ort eingescannt und können im Anschluss sofort wieder mitgenommen werden.
In Frage kommen beispielsweise Bilder von Gebäuden und Fabriken, die aus dem Stadtbild verschwunden sind, sowie Aufnahmen früherer größerer Festereignisse und bekannter Burgdorfer Persönlichkeiten aus den vergangenen Jahrzehnten. Willkommen sind auch Bilder, die den Besuch prominenter Politiker und Künstler für die Nachwelt festgehalten haben.
Die Ausstellung "Burgdorf in Schwarz-Weiß" ist noch bis zum 27. Oktober in der KulturWerkStadt zu sehen und öffnet immer samstags und sonntags von 14 bis 17 Uhr. Anhand der Fotos aus den vergangenen 100 Jahren können sich die Besucher auf eine Zeitreise begeben. Gastgeber sind der VVV, der Förderverein Stadtmuseum und die Stadt.