Aktiv-Park für Senioren nimmt immer mehr Form an

Apotheker Hartmut Schnaith wird für den Aktiv Park einen Rückentrainer spenden. (Foto: Burgdorfer Seniorenrat)

Apotheker Schnaith stiftet Fitness-Gerät für den Aktiv-Park

BURGDORF (r/jk). Der generationsübergreifende Aktiv-Park, der hinter dem Schloss errichtet werden soll, wird ein Baustein im System der gesundheitlichen Vorsorge in der Stadt Burgdorf sein. Der Seniorenrat hat dieses Projekt auf den Weg gebracht und viel Zustimmung erfahren. Der Förderkreis für Burgdorfer Senioren setzt darauf, die Finanzierung vollständig durch Sponsoren und Burgdorfer Bürgerinnen und Bürger zu erreichen.
Apotheker Hartmut Schnaith fördert das Vorhaben mit einer großzügigen Spende. Er wird eines der acht Geräte, den Rückentrainer stiften, der 3.374 Euro kostet. Zu seiner Motivation sagt er: „Der Seniorenrat hat wichtige Initiativen ergriffen. Ich wollte immer schon etwas zur Unterstützung beitragen, aber am liebsten für ein dauerhaftes und nachhaltiges Projekt. Das ist ganz sicher der Aktiv-Park. Und das liegt auch nahe, weil ich ja als Apotheker im weitesten Sinne für das Gesundheitswesen mit verantwortlich bin.“
Rudolf Bembenneck, der Vorsitzende des Förderkreises für Burgdorfer Senioren, freut sich, dass nun bereits das fünfte Gerät einen Sponsor gefunden hat. Die Stadtsparkasse Burgdorf wird den Beintrainer, das größte und teuerste Gerät, mit gut 5.000 Euro finanzieren. Die Stadtwerke übernehmen den Schultertrainer, der über 3.000 Euro kostet. Das Deutsche Rote Kreuz wird das Massage-Gerät für Hände, Arme und Beine stiften, das 2.800 Euro kostet. Und die TUI AG Hannover sponsert den Beweglichkeitstrainer mit 3.000 Euro.
Das gesamte Projekt mit Parkbänken, Montage, Fundamentierung und Erklärungstafeln wird 43.000 Euro kosten. Burgdorfer Tischler werden seniorenfreundliche Parkbänke bauen und stiften. Dem Förderverein stehen bisher neben den Stiftungszusagen 9.300 Euro durch Spenden und Mitgliedsbeiträge zur Verfügung. Bembenneck: „Wir sind zuversichtlich, dass die noch fehlenden 7.500 Euro von Sponsoren und einzelnen Bürgerinnen und Bürgern aufgebracht werden.“
Die Fitness- und Sport-Geräte, die im Aktiv-Park aufgestellt werden sollen, sind für Senioren entwickelt worden. Sie können aber von nahezu allen Altersstufen genutzt werden. Sie sind so konzipiert, dass sie auf einfache Weise der Stärkung von Kreislauf, körperlicher Vitalität, Beweglichkeit, Koordination, Körperbalance und der Lockerung von Muskeln dienen. Sie ermöglichen ein sanftes Training unter freiem Himmel. Der Aktiv-Park wird die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger Burgdorfs erhöhen. Der Aktiv-Park wird zugleich einen neuen Farbtupfer in das Konzept des Stadtmarketings einfügen und zur Belebung des Stadtparks und der Innenstadt beitragen.