Ältestes Straßenbauunternehmen in Burgdorf feiert Firmenjubiläum

Elke und Jens Saatmann (v. li.) sowie Firmengründer Jürgen Saatmann auf und in dem 25 Jahre alten „Atlas“-Radlader, mit dem einstmals alles begann. (Foto: Georg Bosse)
 
1974 belegte Jürgen Saatmann beim Bundeswettbewerb einen beachtlichen dritten Platz. (Foto: Saatmann)

20 Jahre familiengeführtes Mittelstandsunternehmen SAATMANN GmbH

HÜLPTINGSEN (gb). Am Freitag, 2. September, begeht das Burgdorfer Hoch-, Tief- und Straßenbau-Unternehmen, die SAATMANN GmbH, ihr 20-jähriges Firmenjubiläum. 1991, das Jahr in dem die Sowjetunion unterging und der „Wind of Change“ der hannoverschen Rockband „Scorpions“ durch Funk und Fernsehen wehte, gründeten Elke und Jürgen Saatmann ihre Straßenbaufirma, die anfangs ihren Sitz in der Friederikenstraße in Burgdorf hatte.
Dem in Hannover geborenen Jürgen Saatmann wurde das Interesse für das Straßenbauer-Handwerk bereits im Kindesalter „in die Wiege“ gelegt. Gemeinsam mit seinem Vater kam er schon früh mit der Arbeit und der Atmosphäre auf umliegenden Baustellen in Verbindung. So begann bei Jürgen Saatmann die Begeisterung für einen Beruf, dessen Ausbildung er im Jahre 1974 erfolgreich beendete. Im gleichen Jahr wies der junge Handwerksgeselle seine Qualitäten in diesem Gewerbe als Sieger im Straßenbauer-Handwerk im Bezirk Hannover nach. Es folgte der Titel „Landessieger Niedersachsen“ und im Bundeswettbewerb belegte Jürgen Saatmann einen beachtlichen 3. Platz.
Erfolg begleitete ihn auch auf seinem weiteren Weg. 1983 bestand Jürgen Saatmann seine Meisterprüfung, der sich vier Jahre später der Sprung in die Selbständigkeit mit vorerst zwei Mitarbeitern anschloss. Es begann eine geschäftliche Aufwärtsentwicklung, die sich im Laufe der Jahre in einem sich stetig erweiternden Personalstamm widerspiegelte. Diesem positiven Trend mussten auch die Räumlichkeiten angepasst werden. Und so fiel 1996 die Entscheidung, für die dynamische SAATMANN GmbH im Burgdorfer Gewerbegebiet Hülptingsen an der Leineweberstraße 6 ein Betriebsgebäude mit Werkstatt und Halle neu zu errichten. Heute beschäftigt das familiengeführte, mittelständische Unternehmen ein Team mit durchschnittlich 25 Mitarbeitern im Jahr und bietet darüber hinaus drei Auszubildenden Lehrstellenplätze mit aussichtsreichen Berufsperspektiven.
Die SAATMANN GmbH ist mit ihren Mitarbeitern sowie dem modernen Maschinenpark, wie Bagger, Lastkraftwagen und Radladern, in der Lage, jedes Erd-, Kanal- und Straßenbauvorhaben flexibel und leistungsstark auszuführen. „Unsere Baustellen befinden sich in der Regel in einem Umkreis von 50 Kilometern, wie in den Räumen Burgwedel, Celle oder Sehnde“, erzählt Elke Saatmann. Aber es gebe auch gewerbliche und private Stammkunden in Hamburg und in Nordrhein-Westfalen (NRW), ergänzt der Firmenchef.
Die Straßenbauer-Tradition der Familie Saatmann wird vom jüngsten Sohn Jens fortgeführt. Denn auch bei ihm ist die „Saat aufgegangen“. Jens Saatmann erlernte das Metier in verkürzter Ausbildungszeit und machte schon mit 21 Jahren seinen Meister im Straßenbauer-Handwerk. Als jüngst bestellter Geschäftsführer der SAATMANN GmbH war er bereits 2009 für die Baumaßnahme „Umgestaltung Hannoversche Neustadt/Am Wall“ verantwortlich. Dies war sicherlich nicht die letzte Arbeit für die öffentliche Auftraggeberin Stadt Burgdorf. „Wir haben mit der städtischen Tiefbauabteilung immer gut kooperieren können“, bestätigen Elke, Jürgen und Jens Saatmann.
Weitere Informationen zum meisterlichen Leistungsspektrum der SAATMANN GmbH im Burgdorfer Gewerbegebiet Hülptingsen an der Leineweberstraße 6 für private Bauherren und die öffentliche Hand sowie für Kunden aus Gewerbe, Handel und Industrie werden unter der Telefonnummer 05136/861 44 erteilt oder können im Internet: www.saatmann-burgdorf.de angeklickt werden. Anfragen und Kontaktaufnahmen sind auch per Email an Saatmann.Burgdorf@t-online.de möglich.