Adventskalender zum Lesen

Yannis Latzel (links) und Marlene Wieker (rechts) vom Burgdorfer Mehrgenerationenhaus überreichen Valton und Deniz ihre Adventskalenderbücher. (Foto: BMGH)

Mehrgenerationenhaus verschenkt Bücher

Burgdorf (r/fh). Anstatt ein Türchen zu öffnen, können sie bis Weihnachten jeden Tag ein neues Kapitel aufschlagen: 36 Mädchen und Jungen aus der zweiten bis sechsten Klasse nehmen zur Zeit an der Leseförderung des Burgdorfer Mehrgenerationenhauses (BMGH) teil. Pünktlich zum 1. Dezember hat nun jedes dieser Kinder ein Adventskalenderbuch bekommen.
Die Bücher sind mit der Quizwebsite des Leseförderprojektes Antolin verknüpft, wo es zum Buch täglich drei Fragen zum jeweiligen Kapitel gibt. "Diese Verknüpfung von Buch und Internet kommt bei den Kindern sehr gut an, vor allem bei denjenigen, die im Sommer den PC-Führerschein gemacht haben und sich deshalb ganz selbstständig einloggen konnten", sagt die BMGH-Leiterin Ursula Wieker.
Da die Bücher jeweils zur Klassenstufe und zum Lesestand der Kinder passten, sei sichergestellt, dass sie weder langweilten noch überforderten. "Und durch die täglichen drei Fragen sind niedrigschwellige Erfolgserlebnisse greifbar nah", ergänzt Wieker. So könne ein Anreiz geschaffen werden, ins regelmäßige Lesen zu kommen und dadurch Rechtschreibung und Wortschatz zu verbessern.