64-jährige Otzerin wurde in ihrem Haus überfallen

Chamil Gasanaliev. (Foto: Polizei)

Polizei fahndet nach Tatverdächtigem mit einem Foto

OTZE (r/jk). Am 10. Juni 2011 hatte ein Mann eine 64-Jährige in
ihrem Einfamilienhaus an der Straße Beekgarten in Otze überfallen und deren EC-Karte entwendet. Die Polizei hat nun den 26 Jahre alten Chamil Gasanaliev als Tatverdächtigen ermittelt und fahndet mit Hilfe von Fotos nach ihm.
Die 64-Jährige hatte sich am vergangenen Freitag zunächst im Garten aufgehalten und war anschließend im Haus auf den Täter getroffen. Der Unbekannte bedrohte die Frau mit einem Messer und verlangte deren EC-Karte samt PIN. Nachdem sie ihm diese ausgehändigt bzw. genannt hatte, fesselte er sein Opfer und sperrte es in ein Zimmer ein. Anschließend flüchtete der Mann mit dem schwarzen VW Polo der 64-Jährigen. Diese konnte sich befreien und verständigte die Polizei, sie wurde bei dem Überfall nicht verletzt.
Die Polizei hat nun den 26-jährigen Chamil Gasanaliev als Tatverdächtigen ermittelt. Dieser kommt auch für eine ähnlich gelagerte Gewalttat in Kassel in Betracht. Ferner steht er im Verdacht, am 9. Juni 2011 in Ehlershausen einen 87-Jährigen - offenbar
grundlos - angegriffen und niedergeschlagen zu haben. Das Amtsgericht Hildesheim hat Haftbefehl gegen Chamil Gasanaliev erlassen. Die Polizei veröffentlicht nun Fotos des Gesuchten und ein Vergleichsbild seines mutmaßlichen Fluchtfahrzeugs. Chamil Gasanaliev ist 26 Jahre alt, 1,64 Meter groß und von schlanker Statur. Der Tatverdächtige ist westasiatischer Herkunft (er stammt gebürtig aus Tschetschenien), hat schwarze Haare, braune Augen und einen versteiften, rechten Zeigefinger. Besonders auffällig sind mehrere Tätowierungen – eine V-förmige Stacheldrahtkette mit Schloss sowie Schriftzeichen am linken Unterarm und weitere Tattoos am Ringfinger der linken Hand.
Die Ermittler schließen nicht aus, dass Chamil Gasanaliev noch immer mit dem PKW der 64-Jährigen unterwegs ist. Es handelt sich um einen schwarz-anthrazitfarbenen VW Polo (Baujahr 1998) mit dem amtlichen Kennzeichen H-CK 8435. Das Auto ist mit einem auffälligen Faltdach, abgedunkelten hinteren Scheiben und Breitreifen ausgestattet. Die Polizei fragt: Wer hat den Tatverdächtigen gesehen oder kann Angaben zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise nimmt der
Kriminaldauerdienst Hannover unter der Telefonnummer 0511/109-5555
entgegen.