585 Euro für Schulprojekt in Tansania

Für die One World Secondary School Kilimanjaro in Tansania nahm Mitbegründerin Karin Schibel (re.) den Cramer-Pfandspendenscheck aus den Händen von Heinz Kliewe (Mi.) und Astrid Kroß (li.) entgegen. (Foto: Georg Bosse)

Cramer-Pfandspendenaktion unterstützt One World Secondary School Kilimanjaro

BURGDORF (gb). „Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden“, heißt es in der Präambel der UNESCO. Die UNESCO ist unter anderem Schirmherrin der One World Secondary School Kilimanjaro (Tansania).
Das Schulprojekt, das sich den Bereichen „Armutsbekämpfung“ und „Umwelt“ sowie der Bildung für nachhaltige Entwicklung verschrieben hat, wurde von der Burgdorferin Karin Schibel mit ins Leben gerufen. Sie war es auch, die die jüngste Pfandspende aus der gemeinsamen Aktion der beiden Burgdorfer E-CENTER Cramer in der Weserstraße und an der Uetzer Straße freudig in Empfang nehmen konnte. Und die Freude war verständlich. Denn immerhin zierte ein Betrag in Höhe von 585 Euro den symbolischen Scheck, den Marktleiterin Astrid Kroß und ihr Stellvertreter Heinz Kliewe im „Burgdorfer Carré“ zur Übergabe an Karin Schibel mitgebracht hatten.