5250 Euro für die Lebenshilfe durch Benefiz-Konzert

Die kleinen Schnee- und Weihnachtsmänner aus verschiedenen HPZ-Betreuungsgruppen bedankten sich mit einem fröhlich-bunten Auftritt bei Konzertorganisator Jürgen Koch. (Foto: Georg Bosse)

„Chor des Herrn K.“ und „Good News“ hatten gute Nachrichten

ALTKREIS BURGDORF (gb). Kurz vor den Bescherungstagen des kommenden Weihnachtsfestes konnten sich die Burgdorfer Lebenshilfe für geistig Behinderte mit ihrem Heilpädagogischen Zentrum (HPZ), der Familienentlastende Dienst (FED), die Behindertenwerkstatt Berkhöpen/Burgdorf sowie der Förderverein der „Schule am Wasserwerk“ (SAW) über eine hübsche Spendensumme freuen. Der Fördervereins-Vorsitzende Jürgen Koch (Burgwedel) hatte für die drei Einrichtungen am vergangenen Mittwochmorgen jeweils 1.750 Euro ins Heilpädagogische Zentrum mitgebracht.
Die insgesamt 5.250 Euro waren das stolze Ergebnis eines Benefiz-Konzertes, das Koch mit der Gospelformation „Good News“ aus Isernhagen und dem „Chor des Herrn K.“ aus Burgdorf unter dem Motto „Das Leben ist bunt“ organisiert hatte.
Weihnachtlich wurde es wenige Augenblicke vor der Übergabe der willkommenen Zuwendungen an Barbara Moschüring (HPZ), Karl-Heinz Röber (Behindertenwerkstatt) und Schulleiter Gerd Schierstaedt (SAW). Während sich die HPZ-Kinder mit einer gesungenen und gehopsten weihnachtlichen Vorstellung bei dem Konzertinitiator bedankten, fanden die drei Spendenempfänger viel lobende Worte für Jürgen Koch. Dieser zeigte sich von der herzlichen und unbefangenen Erkenntlichkeit der Kinder dermaßen beeindruckt, dass er ernsthaft erwäge, trotz der organisatorischen Mühen ein weiteres Benefiz-Konzert auszurichten, so Koch.