400 Euro für die Tafel

Carolin Pasemann (von links), Lara Kleffmann und Susanne Zenker (rechts) übergeben die Spende an Thomas Wortmann von der Burgdorfer Tafel. (Foto: privat)

Organisatorinnen des Handwerksmarktes ideenReich spenden Erlös aus dem Kuchenverkauf

HÜLPTINGSEN (r/fh). Bei dem Handwerksmarkt ideenReich auf dem Hof Pasemann haben die Besucher nicht nur den Ausstellern bei der Arbeit über die Schulter geschaut und ihre handgefertigten Produkte bestaunt - sondern viele ließen sich gegen eine kleine Spende auch ein Stück Kuchen schmecken. So sind bei der Veranstaltung Ende Oktober insgesamt rund 400 Euro zusammengekommen. Dieses Geld haben die Organisatorinnen Carolin Pasemann, Lara Kleffmann, Svenja Brandes und Susanne Zenker nun kürzlich an die Burgdorfer Tafel gespendet.
Die Burgdorfer Tafel sammelt überschüssige, aber qualitativ einwandfreie Lebensmittel, und gibt sie an Bedürftige weiter. Die Lebensmittelausgabe findet immer samstags von 14 bis 15 Uhr in der Paulus-Gemeinde, Berliner Ring 17, statt. Zur Abholung berechtigt sind alle Burgdorfer, die Sozialleistungen erhalten wie beispielsweise Arbeitslosengeld II, eine geringe Rente beziehen oder einen anderen Nachweis für ihre Bedürftigkeit vorlegen.
"Ohne die Spenden der Erzeuger und Lebensmittelgeschäfte, ohne die ehrenamtliche Arbeit all der fleißigen Helfer und ohne finanzielle Spenden könnte die Tafel nicht existieren", betonte der Vorsitzende Thomas Wortmann. Die Spenden vom Kuchenverkauf des ideenReiches werden vor allem für die Wartung der Fahrzeuge und für den Kauf des Kraftstoffes benötigt. Außerdem fallen immer wieder Kosten für kompostierbare Müll und Verpackungsbeutel an, die die Tafel mit Spenden deckt und somit auch zum Umweltschutz beiträgt.