33 CDU-Kandidaten für den Rat der Stadt Burgdorf

Mit diesem kommunalpolitischen Programm erhoffen sich Mirco Zschoch und die Burgdorfer CDU Rückenwind im Wahlkampf um die Sitze im Rat der Stadt. (Foto: Georg Bosse)

Harmonische CDU-Versammlung im Veranstaltungszentrum Burgdorf

BURGDORF (gb). Unter der Moderation des Lehrter CDU-Landtagsabgeordneten Dr. Hans-Joachim Deneke-Jöhrens hat sich der CDU-Stadtverband Burgdorf von der Mitgliederversammlung am vergangenen Donnerstag im Foyer des Veranstaltungszentrums seine Kandidatenliste für den Rat der Stadt Burgdorf absegnen lassen.
Angeführt vom CDU-Bürgermeisteramtsbewerber Mirco Zschoch (Platz 1, Burgdorf), umfasst die Aufstellung insgesamt 33 Damen und Herren, die bei der Kommunalwahl im kommenden September ihre Partei als Ratsfrauen bzw. -männer im Rat der Stadt vertreten möchten. Dieses sind im Einzelnen (in Klammern der Listenplatz und die Ortschaft): CDU-Stadtverbands-Vorsitzender Barthold Plaß (2., Schillerslage), Robert Apel (3., Ehlershausen), Kai Peters (4., Otze), Gurbet Birgin (5., Burgdorf), Klaus Köneke (6., Beinhorn), Claudia Meißner (7., Ehlershausen), Gero von Oettingen (8., Burgdorf), Alfred Brönnemann (9., Weferlingsen), Beate Neitzel (10., Dachtmissen), Jürgen Waldeck (11., Dachtmissen), Carl Hunze (12., Otze) und der (Noch-)Ratsfraktionsvorsitzende Wolfgang Obst (13., Otze), Dirk Schwerdtfeger (14., Sorgensen), Heiko Reisser (15., Heeßel), Matthias Rickel (16., Ehlershausen), Andreas Bethmann (17., Hülptingsen), Manfred Heinze (18., Ehlershausen), Ulrike Klamt (19., Burgdorf), Dustin Fingerhut (20., Burgdorf) und Gundula Brügger (21., Burgdorf). Ursula Wackerbeck (22., Ehlershausen), Heinrich Bielmann (23., Schillerslage), Monika Reisser (24., Heeßel), Cemal Tolun (25., Burgdorf), Ralf Ellhoff (26., Burgdorf), Oliver Sieke (27. Ehlershausen), Kathrin Thies (28., Ehlershausen), Ernst Solle (29., Burgdorf), Ralf Wieners (30., Burgdorf), Jörg Neitzel (31., Dachtmissen), Manfred Dunker (32., Schillerslage) und Jörn Hogreve (33., Ramlingen).
Der Listenvorschlag sei sehr einvernehmlich angenommen worden, so Deneke-Jöhrens. Dazu ergänzte der langjährige CDU-Mitstreiter und Burgdorfer Stadtdirektor a.D., Leo Reinke: „Ich habe selten so eine harmonische Versammlung erlebt.“