15.000 Euro für Kinder in Not

Sternsinger der katholischen St.-Nikolaus-Pfarrgemeinde erzielen neues Rekordergebenis

BURGDORF/UETZE (r/fh). Die Sternsinger der St.-Nikolaus-Pfarrgemeinde haben ein neues Rekordergebnis erzielt: Rund um den Drei-Königs-Tag am 6. Januar haben sie 14.898,58 Euro gesammelt. Das sind krund 2.000 Euro mehr als im vergangenen Jahr. In Uetze waren es 5.037 Euro, in Hänigsen etwa  2.789 Euro und in Burgdorf 7.072 Euro.
Das Motto „Frieden jetzt! Im Libanon und weltweit“ stand im Mittelpunkt der diesjährigen Sternsingeraktion. Nach dem Bürgerkrieg von 1975 bis 1990 gelingt in dem kleinen Land im Nahen Osten ein weitgehend demokratisches und friedliches Zusammenleben von Menschen unterschiedlicher Religionen und Konfessionen. Doch der gesellschaftliche Friede steht vor großen Herausforderungen, denn das Zusammenleben ist nach wie vor von Ressentiments geprägt. Auch unter Kindern und Jugendlichen kommt es zu Spannungen und Ausgrenzungen.
Die Projektpartner der Sternsinger arbeiten vor diesem Hintergrund mit einheimischen Kindern und mit Kindern aus Flüchtlingsfamilien. Ein wichtiges Ziel ist es, Frieden und Verständigung zwischen Menschen unterschiedlicher Herkunft, Kultur und Religion im Libanon zu fördern. Es sind gerade die Kinder in dieser Region, die unter den Kriegshandlungen am meisten zu leiden haben.