131 Sportabzeichen abgelegt

Feierstunde fällt aus / Urkunden werden per Post verschickt

Burgdorf (r/fh). In diesem Jahr haben 131 Kinder und Erwachsene ihr Sportabzeichen bei der TSV Burgdorf und beim Skiclub des Vereins abgelegt. "Das sind in etwa so viele, wie auch in den vergangenen Jahren", sagt Koordinator Horst Melloh. Das sei keine Selbstverständlichkeit. Schließlich konnten Training und Abnahmeprüfungen wegen der Corona-Epidemie erst einige Wochen später beginnen, als geplant, und das auch nur unter strengen Hygieneauflagen. "Für uns war das schon ein erheblicher Mehraufwand, aber es war im Rahmen des Machbaren", fasst Melloh zusammen.
Unter den erfolgreichen Teilnehmern sind 85 Erwachsene und 46 Kinder. Außerdem werden acht Sonderabzeichen an Familien vergeben, aus denen sich mindestens drei Personen aus zwei Generationen beteiligt haben. Der jüngste Teilnehmer ist sechs Jahre alt, der älteste Mitte 80. Eine besondere Würdigung erhalten Bernd Spier für das 30. Sportabzeichen, Hans-Joachim Kümpel und Ute Melzian für das 35. und Elfriede Frerichs für das 40. Abzeichen.
Auf die geplante Feierstunde verzichten die TSV und der Skiclub wegen der aktuell hohen Infektionszahlen. Sie hätte eigentlich am 24. November im Schützenheim stattfinden sollen. Stattdessen werden den Teilnehmern ihre Urkunden demnächst zugeschickt.