13 Tonnen Kartoffeln auf der Fahrbahn verteilt

Mit einem großen Kran musste die landwirtschaftliche Zugmaschine vom Unfallort entfernt werden. (Foto: Polizei)

Traktor ist im Kreisel an der Hochbrücke umgekippt

BURGDORF (r/jk). Aus bisher ungeklärter Ursache ist am frühen Sonntagmorgen im Kreisel an der Burgdorfer Hochbrücke ein Traktor mit seinen beiden Anhängern, beladen mit 13 Tonnen Kartoffeln, umgekippt. Ein 43-Jähriger aus Lehrte befuhr mit seinem Ackerschlepper von Heeßel kommend die leicht abschüssige Fahrbahn, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und geriet auf den Grünstreifen. Dort überfuhr er zwei Straßenlaternen, ein Verkehrszeichen sowie einen Baum mit einem Stammdurchmesser von 20 Zentimetern und verursachte darüber hinaus in diesem Bereich einen Flurschaden.
Im Kreisverkehrsplatz in Höhe der Zufahrt Hannoversche Neustadt kippte das Zugfahrzeug auf die rechte Seite und der vordere Anhänger auf die Oberseite. 13 Tonnen Kartoffeln, die der Anhänger geladen hatte, kippten halbseitig auf die Fahrbahn des Kreisverkehrsplatzes.
Nach ersten Erkenntnissen erlitt der Fahrzeugführer eine leichte Rückenverletzung sowie Prellungen im Rückenbereich und musste im Krankenhaus Lehrte behandelt werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 160.000 Euro.