120 Radler entdeckten die reizvolle Burgdorfer Landschaft

Eine Gruppe von etwa 120 großen und kleinen Radlern brach an der „Finanzamt“-Hochbrücke zur 1. FamilienRadTour des „jungen VVV“ auf. (Foto: Georg Bosse)

1. Burgdorfer FamilienRadTour führte nach Beinhorn und Schillerslage

BURGDORF/BEINHORN/SCHILLERSLAGE (gb). In Zusammenarbeit mit der AOK Burgdorf und der Hannoverschen Volksbank hatte der noch junge Arbeitskreis „Der junge VVV“ (Verkehrs- und Verschönerungsverein) zu einer sonntäglichen FamilienRadTour aufgerufen. Und weil auch das frühsommerliche Wetter mit blauem Himmel und Sonnenschein zu solch einer Erlebnistour ebenfalls einlud, fanden sich unter der Hochbrücke am Burgdorfer Finanzamt etwa 120 große und kleine Zweiradfahrer ein, um die rund 15 Kilometer lange Strecke unter ihre Pedalen zu nehmen.
Die erste Erlebnisstation in Beinhorn wurde über Ahrbeck und Kolshorn angeradelt. Dort wurde die Gruppe von Ortsvorsteher Klaus Köneke erwartet, der ihnen die örtliche Imkerei und das historische Backhaus näher brachte. Im Anschluss daran ging es mit ihm durch die reizvolle Waldlandschaft in der Beinhorner Nähe.
Abschließender Treffpunkt der FamilienRadTour war danach der Platz „Am alten Dorfteich“ in Schillerslage. Hier hatte der Schillerslager Arbeitskreis „Dorf“ ein attraktives Mitmachprogramm für Kinder organisiert. Diverse Häppchen und Getränke luden zum lauschigen Verweilen ein und wer Glück hatte, konnte sogar einen der insgesamt 25 Preise einer Verlosung mit auf die Heimreise nehmen.
Hauptgewinn war ein „Burgdorfer Geschenkgutschein“ in Höhe von 200 Euro (Hannoversche Volksbank), gefolgt von einer Gepäcktasche (AOK Burgdorf), einem Fahrradhelm (Zweirad Schiwy, Burgdorf), einem 30 Euro-Gutschein (FahrradCenter Mai Lynn, Burgdorf) sowie einem 25 Euro-Gutschein (Fahrrad Lie.Be, Burgdorf).