06 Lehrte und Hertha Otze melden ersten Neuzugänge

Kreisligavereine rüsten für die Rückrunde auf

BURGDORFER LAND (mj). Bis zur Fortsetzung der Rückrunde in der Kreisliga mit Nachholspielen ab dem 27. Februar dauert es zwar noch eine Weile, doch lassen die Vereine nichts unversucht, um für die Fortsetzung der Rückrunde gerüstet zu sein. Personelle Verstärkungen sollen dazu beitragen.
So auch beim letztjährigen Vizemeister SV 06 Lehrte und dem SV Hertha Otze. In der Winterpause schloss sich mit Dime Koneski vom TuS Altwarmbüchen ein Spieler den Schwarz-Gelben an, der bereits höherklassige Erfahrungen bei seinen bisherigen Vereinen TuS Altwarmbüchen und TSV Krähenwinkel/Kaltenweide sammeln konnte. Der 25-jährige Angreifer feierte seinen Einstand bei den 06ern bereits am Wochenende beim Hallenturnier in Hemmingen, wo die Lehrter sich erst im Endspiel dem FC Mozaik Spor mit 0:2 beugen mussten. „Allerdings haben wir mit Alexander Kutscherjuk auch einen Spieler abgeben müssen“, sagte Trainer Thomas Uecker. Der torgefährliche Stürmer kehrte wieder zu seinem Stammverein SV Ahlem zurück, der in der Bezirksliga 2 noch ohne Punktgewinn das Tabellenende ziert.
Etwas anders als bei den 06ern, die all zu gerne wieder wenigstens die Relegationsrunde um den Aufstieg in die Bezirksliga erreichen wollen, stellt sich die Lage beim SV Hertha Otze dar. Der Kreisliga-Aufsteiger trägt der sportlichen Bilanz Rechnung und setzt alles daran, dass sich der letztjährige Aufstieg nicht auf ein einjähriges Gastspiel beschränkt. „Es hat sich in den bisherigen zwölf Spielen gezeigt, dass unser Kader viel zu klein war. So mussten nicht nur Altherrenspieler aushelfen, sondern auch Spieler wie Jan-Otto Köhne, die ihre sportliche Laufbahn bereits beendet haben“, sagte Trainer Dirk Bierkamp. „Ich bin froh, dass sie uns aus der Patsche geholfen haben.“
Vom 1. FC Burgdorf schlossen sich mit Angreifer Yakub Tüfekci (25) und Mittelfeldspieler Dogan Demiray (26) gleich zwei Spieler an, die nicht nur über höherklassige Erfahrung verfügen, sondern sogar in der abgelaufenen Saison die Funktion eines Interimstrainers ausübten, wie es bei Dogan Demiray beim 1. FC Burgdorf der Fall war. Vom Kreisklassenverein TSV Katensen wechselt Fabio Paladino (22) zu den Herthanern, der als Stürmer oder im Mittelfeld eingesetzt werden kann. Neuzugang Nummer vier ist mit Doran Savucu ein talentierter A-Juniorenspieler vom SV Ramlingen/Ehlershausen, der als 18-jähriger, offensiver Mittelfeldspieler bereits beim Hallenturnier des 1. FC Burgdorf für positive Schlagzeilen sorgte, als er zusammen mit zwei weiteren Spielern mit acht Treffern Torschützenkönig des dreitägigen Turniers wurde.