Besuchen Sie die Marktspiegel-Geschäftstelle: Marktstraße 16, 31303 Burgdorf • Telefon (0 51 36) 89 94-0
Öffnungszeiten: Mo. 12:00–18:00 • Di. 10:00–16:00 • Mi. 12:00–18:00 • Do. 10:00–16:00 • Fr. 12:00–18:00

Wer schafft die meisten Kilometer?

Umweltsachbearbeiterin Ramona Bunkus sprüht das Logo auf den Uetzer Rathausplatz.
2Bilder
  • Umweltsachbearbeiterin Ramona Bunkus sprüht das Logo auf den Uetzer Rathausplatz.
  • Foto: Gemeinde Uetze
  • hochgeladen von Franka Haak

Burgdorf/Uetze (r/fh). Sowohl die Stadt Burgdorf als auch die Gemeinde Uetze beteiligen sich wieder am Stadtradeln und beide Kommunen machen jetzt mit einer Sprühaktion auf den Wettbewerb aufmerksam. Das Team der hannoverschen Eventagentur Soulstyle hat das Werbe-Motiv mithilfe von Schablonen und wasserlöslicher Sprühkreide an mehreren Stellen auf die Gehwege aufgebracht. Auf dem Uetzer Rathausplatz bekamen sie dabei Unterstützung von der Umweltsachbearbeiterin Ramona Bunkus und in Burgdorf griff Bürgermeister Armin Pollehn an der Marktstraße nahe der St.-Pankratius-Kirche zur Spraydose. „Auch ich selbst nehme natürlich erneut am Stadtradeln teil“, kündigt er an.
Für alle Kommunen in der Region Hannover findet der Wettbewerb vom 29. Mai bis 18. Juni statt. In den drei Wochen versuchen alle Teilnehmer, möglichst viele Kilometer auf dem Rad zurückzulegen und damit eine möglichst gute Platzierung für ihr eigenes Team, ihre Kommune und die Region Hannover zu erringen. Im Bundesvergleich ist die Region schon mehrfach auf dem ersten oder zweiten Platz gelandet. Das Stadtradeln wird vom Städtenetzwerk Klima-Bündnis initiiert und soll einen Beitrag zur Stärkung des Radverkehrs und zur Senkung der CO2-Emissionen leisten.
In der Region Hannover startet der Aktionszeitraum am Sonntag, 29. Mai, von 13 bis 17 Uhr, mit einer gemeinsamen Auftaktveranstaltung auf dem Opernplatz in Hannover. Um besonders die Schulen, Schülerinnen und Schüler, sowie Lehrerinnen und Lehrer zur Teilnahme zu motivieren, lobt die Region Hannover gemeinsam mit dem Umweltzentrum Hannover in diesem Jahr wieder einen gesonderten Schulwettbewerb mit Preisen aus.
Wer gern in einer größeren Gruppe gemeinsam in die Pedale treten möchte, kann sich den Touren des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs (ADFC) Burg­dorf-Uetze anschließen. Am Spittaplatz in Burgdorf starten immer dienstags um 18 Uhr Feierabend-Radtouren und in Uetze werden am ersten, dritten und fünften Donnerstag im Monat ab 18 Uhr ebenfalls Feierabend-Radtouren sowie am zweiten und vierten Donnerstag im Monat ab 14 Uhr Nachmittagstouren angeboten. Treffpunkt ist jeweils am Hindenburgplatz. Zusätzlich bietet die ADFC-Ortsgruppe während des Stadtradelns ein Sonderprogramm an (siehe Kasten).
Anmeldungen sind für Burg­dorfer unter www.stadtradeln.de/
burgdorf und für Uetzer unter www.stadtradeln.de/uetze möglich. Weitere Infos gibt es auch unter www.adfc-burgdorf-uetze.de.

Stadtradeln-Sonderprogramm des ADFC in Burgdorf und Uetze

• Sonntag, 29. Mai, 10 Uhr, Rennradtour, Treffpunkt vor dem Fahrradgeschäft Schiwy, Schmiedestraße 48, in Burgdorf. Anmeldung bei Sebastian Kelb, per E-Mail an Mail@fahrrad-­schiwy.de. Die Strecke ist 100 Kilometer lang in flachem Gelände. Das Tempo richtet sich nach dem langsamsten Teilnehmer.

• Sonntag, 29. Mai, Begrüßung des Stadtradeln-Botschafters Rainer Fumpfei. Die Teilnehmer aus Burg­dorf empfangen ihn um 12 Uhr am Spittaplatz und begleiten ihn nach Uetze. Dort können um 14.30 Uhr am Hindenburgplatz Radler aus Uetze dazustoßen und bis Meinersen mitfahren.

• Donnerstag, 2. Juni, 9 Uhr, Tagestour nach Hildesheim, Treffpunkt am Spittaplatz in Burgdorf. Die Strecke ist etwa 75 Kilometer lang. In Hildesheim sind eine Stadtführung und eine Einkehr geplant. Anschließend radelt die Gruppe nach Sarstedt. Von dort geht es mit dem Zug zurück nach Hannover. Anmeldung bei Tourenleiter Klaus-Jürgen Dralle, unter Telefon (0171) 2031783.

• Samstag, 4. Juni, Tagestour in die Vier- und Marschlande in Hamburg. Die Hin- und Rückfahrt erfolgt bis beziehungsweise von Winsen mit dem Zug. Die Radtour selbst ist 70 Kilometer lang und führt bis zur Elbefähre Hoop­te. Es ist eine Einkehr geplant. Anmeldung bei Tourenleiter Wilfried Stürmer-Bortfeldt, unter Telefon (05136) 89229.

• Samstag, 4. Juni, 9.30 Uhr, Tour nach Celle, Treffpunkt am Hindenburgplatz in Uetze. Die Strecke ist rund 50 Kilometer lang, eine Einkehr ist geplant.

• Donnerstag, 9. Juni, 9.30 Uhr, Radtour zum Spargelessen, Treffpunkt am Spittaplatz in Burgdorf. Die Strecke ist rund 55 Kilometer lang. Anmeldungen nimmt Tourenleiterin Beate Rühmann bis zum 3. Juni entgegen, unter Telefon (05136) 9204009.

• Sonntag, 12. Juni, 6 Uhr, Radtour zum zweiten Frühstück, Treffpunkt am Spittaplatz in Burg­dorf. Hin- und Rückweg sind zusammen rund 70 Kilometer lang. Anmeldungen nimmt Tourenleiter Wilfried Stürmer-Bortfeldt bis zum 3. Juni entgegen, unter Telefon (05136) 89229.

• Donnerstag, 16. Juni, 9.30 Uhr, Tagestour mit Einkehr, Treffpunkt am Spittaplatz. Die Strecke ist rund 60 Kilometer lang. Sie führt in den Norden der Region Hannover und streckenweise über den grünen Ring zurück nach Burgdorf. Weitere Infos gibt Tourenleiterin Beate Rühmann, unter Telefon (05136) 9204009.

• Samstag, 18. Juni, 9.30 Uhr, Stadtradeln-Abschlusstour. Die Burgdorfer starten am Spittaplatz und die Uetzer am Hindenburgplatz. Unterwegs treffen die beiden Gruppen aufeinander. Gemeinsam geht es dann nach Lachendorf zum Beerenhof Alps. Die Strecke ist insgesamt rund 70 Kilometer lang. Eine Einkehr ist geplant. Weitere Infos gibt Tourenleiterin Beate Rühmann, unter Telefon (05136) 9204009.

Für ausreichend Rucksackverpflegung und Getränke müssen die Teilnehmer bei allen Touren selbst sorgen. Wenn Teilstrecken mit dem Zug zurückgelegt werden, benötigen sie außerdem Fahrkarten. Dafür kann das 9-Euro-Ticket aus dem Entlastungspaket des Bundes genutzt werden. Die Fahrradmitnahme kostet allerdings je nach Wochentag und Uhrzeit extra.

Umweltsachbearbeiterin Ramona Bunkus sprüht das Logo auf den Uetzer Rathausplatz.
Mithilfe von Schablone und Sprühkreide bringt Bürgermeister Armin Pollehn das Logo an der St.-Pankratius-Kirche auf den Bürgersteig auf.
Autor:

Franka Haak aus Burgdorf

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.