Besuchen Sie die Marktspiegel-Geschäftstelle: Marktstraße 16, 31303 Burgdorf • Telefon (0 51 36) 89 94-0
Öffnungszeiten: Mo. 12:00–18:00 • Di. 10:00–16:00 • Mi. 12:00–18:00 • Do. 10:00–16:00 • Fr. 12:00–18:00

Spargelempfang mit über 140 Gästen

NKR-Geschäftsführerin Marlena Robin-Winn (2. von links) freut sich über den Spendenscheck, den ihr Pierre Littbarski (von links), Kurt Becker und Hinnerk Baumgarten überreichen.
  • NKR-Geschäftsführerin Marlena Robin-Winn (2. von links) freut sich über den Spendenscheck, den ihr Pierre Littbarski (von links), Kurt Becker und Hinnerk Baumgarten überreichen.
  • Foto: Debbie Jayne Kinsey
  • hochgeladen von Franka Haak

Ehlershausen (r). Zum traditionellen Spargelempfang hat der SV Ramlingen-Ehlershausen (RSE) im Gasthaus Bähre mehr als 140 Sponsoren und Freunde empfangen. Dabei war nicht nur für gutes Essen gesorgt, sondern auch für Unterhaltung. Durch das Programm führte NDR-Moderator Hinnerk Baumgarten, der in Ehlershausen aufgewachsen ist. Obgleich er jetzt in Hamburg lebt, fühle er sich seiner früheren Heimat sportlich noch verbunden. „Ich bin RSE-Fan und noch immer kein HSV-Fan!“, sagte er zur Freude der Vereinsanhänger im Saal.
Als Stargast des Abends begrüßte er den ehemaligen Fußball-Nationalspieler und Weltmeister von 1990 Pierre Littbarski. Der 62-Jährige erzählte von den ersten Spielen in seiner Geburtsstadt Berlin, der begonnenen Ausbildung als Finanzbeamter und natürlich vom WM-Titel und seinen Trainerstationen in Japan und im Iran. Mit schlagfertigen Antworten sicherte er sich immer wieder die Lacher seiner Zuhörer. Auf die Frage, welche Aufgabe er aktuell als Markenbotschafter beim VfL Wolfsburg übernehme, antwortete er beispielsweise gut gelaunt: „Das wüsste ich auch gerne.“
Außerdem gab er Einblicke in seine TV-Auftritte in der Serie „Rote Rosen“ und in der Show „The Masked Singer“. Dort präsentierte er vergangenen Herbst als Hammerhai verkleidet den Song „Vamos a la playa“. Moderator Hinnerk Baumgarten musste ihn beim RSE-Spargelempfang deshalb nicht lange zu einer Songeinlage überreden.
Der RSE nutzte den Spargelempfang aber nicht nur, um seinen Sponsoren und Förderern zu danken, sondern auch, um seinerseits einen guten Zweck zu unterstützen. Da Pierre Littbarski Pate des Norddeutschen Knochenmark- und Stammzellspender-Registers (NKR) ist, spendete der Verein an diesem Abend 500 Euro an die gemeinnützige Organisation mit Sitz in Hannover. Ihr Ziel ist es, über Typisierungsaktionen und eine große Datenbank passende Stammzellspender für  Blutkrebspatienten zu finden. Der Vereinsvorsitzende Kurt Becker übergab den symbolischen Scheck zusammen mit Hinnerk Baumgarten und Pierre Littbarski an die NKR-Geschäftsführerin Marlena Robin-Winn.

Autor:

Franka Haak aus Burgdorf

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.